Nachrichten aus Ihrer Region

17.02.17 10:30 Alter: 180 days

Positives Fazit: „Die Nachfrage nach touristischen Angeboten war überaus hoch”

Marina Winterhafen nahm an der Messe teil

Foto: Stadt Frankfurt (Oder)

Foto: Stadt Frankfurt (Oder)

Frankfurt/Oder (eb/gla). Auf dem Messegelände fand die Angel EXPO statt.

Als Magnet für Angler, Naturfreunde und Touristiker lockte sie auch in diesem Jahr rund 4.000 Besucher in die Oderstadt. Erstmals nahmen auch die Frankfurter Wirtschaftsförderung, der Regionale Wachstumskern Eisenhüttenstadt/Frankfurt (Oder) und die Marina Winterhafen mit einem gemeinsamen Auftritt an der Messe teil. Bei den touristischen Attraktionen wurden gezielt Natur- und Erlebnisangebote beworben. Diese umfassten das gesamte Spektrum von Hotelunterkunft, Angelführungen über Kanutouren, bis zum Erlebnispaket. „Die touristischen Produkte, die über den Tourismusverein Seenland-Oder-Spree für die gesamte Region angeboten wurden, stießen auf großes Interesse bei den Besuchern.“, bilanziert Anja Greschke, für Tourismuswirtschaft zuständige Mitarbeiterin der Wirtschaftsförderung. „Anglern und deren Familien wurden gezielt Informationen zum Wassertourismus und den Erlebnis-touren in unserer Region an die Hand gegeben“.
Auch die Frankfurter Marina Winterhafen wurde zu den Messetagen rege nachgefragt. Geschäftsführer Dr. Jens Kroll stellte die Angebote der Marina den Interessenten vor. „Die Marina liegt am Oder-Neiße-Radweg und bietet nicht nur den Wasser- und Radwanderern hervorragende Übernachtungsmöglichkeiten für Zelte und Caravans.“ Aber auch die Angler und Bootseigner kommen nicht zu kurz: „Schließlich kann man in der Marina das eigene Boot parken und von hier interessante Odertouren starten“, so Kroll weiter.
Der gemeinsame Auftritt wurde aber auch genutzt, Herausforderungen zu thematisieren und zu diskutieren. So wurde nochmals deutlich darauf hingewiesen, dass Wohnmobile bitte die Marina nutzen sollen und nicht auf den odernahen Parkplätzen campen. Letzteres verbietet die Straßenverkehrsordnung, nicht nur in Frankfurt (Oder). Insgesamt zog die Frankfurter Wirtschaftsförderung ein mehr als positives Fazit. „Die Nachfrage nach touristischen Angeboten war überaus hoch, das Messekonzept ist aufgegangen“, sagte der Frankfurter Wirtschaftsreferent Mario Quast.


Diese Seite weiterempfehlen!
Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - obligatorisches Feld

*





*
*

Meist gelesen

„Für eine barrierefreie Stadt“

Die Sparsamkeit zahlt sich aus

- Von Hartmut Kelm - Die...

Bruchkultur gegen CO2-Endlager

Meist kommentiert

Umstrittener Ausbau erntet Kritik

Die Freie Szene ist einig, wenn es...

Bruchkultur gegen CO2-Endlager

- Von Hartmut Kelm - Die...

Die Bildergalerien
Das E-Paper
 
Der OderlandSpiegel Ausgabe Frankfurt (Oder)
Der OderlandSpiegel Ausgabe Märkisch-Oderland
Der OderlandSpiegel Ausgabe Eisenhüttenstadt
Der OderlandSpiegel Ausgabe Beeskow/Fürstenwalde
Lesen Sie hier die aktuelle polnische Ausgabe des OderlandSpiegels
(Zakupy za Odra)
weitere Ausgaben
Sonderprodukt des Verlags
Der ÄrzteSpiegel BSK/FW 2016
Sonderprodukt des Verlags
Der ÄrzteSpiegel 2016