Nachrichten aus Ihrer Region

17.02.17 10:48 Alter: 95 days

Im Schützenhaus in Beeskow: Landrat Rolf Lindemann würdigte die soziale Rolle der Sportvereine im Landkreis Oder-Spree

Medaille für besondere Verdienste

Für Verdienste im Sport: Landrat Rolf Linde-<br />mann (m.) ehrte Hagen Pohle, Eberhard<br /> Kupfer, Heinz-Jürgen Zielke und Dirk Zura-<br />kowski (v.l.). 	Foto: Landkreis Oder-Spree

Für Verdienste im Sport: Landrat Rolf Linde-
mann (m.) ehrte Hagen Pohle, Eberhard
Kupfer, Heinz-Jürgen Zielke und Dirk Zura-
kowski (v.l.). Foto: Landkreis Oder-Spree

Beeskow (eb/geh). Das Beeskower Schützenhaus war vorigen Samstag Treffpunkt für Frauen, Männer, Jugendliche und Kinder, die eines eint: Die Begeisterung für den Sport.

Die Sportlerehrung des Landkreises Oder-Spree wurde aber auch zur Bühne für jene, die sich als Trainer, Betreuer oder Organisatoren von Sportveranstaltungen in den rund 230 im Kreissportbund organisierten Vereinen einbringen.
An sie richtete Landrat Rolf Lindemann ein besonderes Dankeschön. Er nannte die unermüdlichen Helfer in den Sportvereinen „die Sozialarbeiter der Nation“ und sagte: „Ihre Arbeit ist der Kitt für unsere Gesellschaft!“ Der Sport zeige, dass Wettbewerb und Gemeinschaft keine Gegensätze sein müssten.
Der Landrat hob den Leistungsgedanken und die motivierenden Aspekte des Sports hervor, die beispielhaft für andere Lebensbereiche seien, und er betonte „Sportvereine leben Integration“, und das in jeder Hinsicht. Das Vereinsleben verbinde Jung und Alt, beziehe Menschen mit einer Behinderung oder Kranke ein und jene, die als Geflüchtete neu in unserem Landkreis ankommen.
Gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Kreistages Dr. Franz H. Berger zeichnete Landrat Rolf Lindemann rund 60 Sportlerinnen, Sportler, Mannschaften und Ehrenamtliche aus 18 Vereinen für ihre Leistungen bei nationalen und internationalen Wettkämpfen oder ihren Einsatz bei der Betreuung der Sportlerinnen und Sportler aus.
An vier Männer wurde die Medaille des Landkreises Oder-Spree für besondere Verdienste im Sport vergeben: Heinz-Jürgen Zielke (Flugsportverein Eisenhüttenstadt e.V.), Hagen Pohle (Verein Leichtathletik in Beeskow), Dirk Zurakowski (Schützengilde Fürstenwalde 1427 e.V.) und Eberhard Kupfer (SG Rauen 1951 e.V.)
Im zweite Teil der Veranstaltung wurde das Geheimnis um die aus einer Umfrage hervorgegangenen Sportler des Jahres 2016 im Landkreis Oder-Spree gelüftet. Fast 27.000 Stimmen waren dazu eingegangen. In der Gunst vorn lagen als Sportlerin des Jahres die Keglerin Sophie Riedel (Grün-Weiß Bremsdorf), als Sportler des Jahres der Kegler Dominik Hartmann (1. KC Beeskow) und in der Mannschaftswertung das Kegel-Mix-Duo Sophie Riedel und Sebastian Hahn.


Diese Seite weiterempfehlen!
Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - obligatorisches Feld

*





*
*

Meist gelesen

„Für eine barrierefreie Stadt“

Die Sparsamkeit zahlt sich aus

- Von Hartmut Kelm - Die...

Bruchkultur gegen CO2-Endlager

Meist kommentiert

Umstrittener Ausbau erntet Kritik

Die Freie Szene ist einig, wenn es...

Bruchkultur gegen CO2-Endlager

- Von Hartmut Kelm - Die...

Die Bildergalerien
Das E-Paper
 
Der OderlandSpiegel Ausgabe Frankfurt (Oder)
Der OderlandSpiegel Ausgabe Märkisch-Oderland
Der OderlandSpiegel Ausgabe Eisenhüttenstadt
Der OderlandSpiegel Ausgabe Beeskow
Der OderlandSpiegel Ausgabe Fürstenwalde
Lesen Sie hier die aktuelle polnische Ausgabe des OderlandSpiegels
(Zakupy za Odra)
weitere Ausgaben
Sonderprodukt des Verlags
Der ÄrzteSpiegel BSK/FW 2016
Sonderprodukt des Verlags
Der ÄrzteSpiegel 2016