Nachrichten aus Ihrer Region

19.05.17 10:08 Alter: 10 days

Sparkasse Oder-Spree wurde wegen Engagement schon als Unternehmen mit ausgezeichneter Berufsorientierung gewürdigt

Zehn neue Ausbildungen und ein Duales Studium ab August 2017

Junge Männer und Frauen aus der Region:<br /> Beginnen dieses Jahr die Ausbildung zur<br /> Bankkauffrau beziehungsweise zum Bank-<br />kaufmann.	Foto: so-s/Holger Swazinna

Junge Männer und Frauen aus der Region:
Beginnen dieses Jahr die Ausbildung zur
Bankkauffrau beziehungsweise zum Bank-
kaufmann. Foto: so-s/Holger Swazinna

Ostbrandenburg (eb/gla). Mit Beginn des Ausbildungsjahres gibt die Sparkasse Oder-Spree vier Damen und sechs Herren die Möglichkeit, den Beruf der Bankkauffrau oder des Bankkaufmanns zu erlernen.

Drei Monate vor Ausbildungsbeginn wurden den neuen Auszubildenden der Sparkasse, unter ihnen zwei polnisch sprechende junge Damen, sowie einem jungen Mann, der das Duale Studium zum Bachelor of Arts absolvieren wird, die Verträge überreicht.
Ab 1. August 2017 werden sie dann für die kommenden drei Jahre eine Ausbildung absolvieren. Sie erstreckt sich auf die Betreuung der Kunden in allen Finanzangelegenheiten. Die theoretischen Kenntnisse werden im Konrad Wachsmann Oberstufenzentrum, Abteilung Wirtschaft und Verwaltung vermittelt. Das Studium wird in Kooperation mit der Hochschule für Wirtschaft und Recht durchgeführt. Die Sparkasse Oder-Spree ergänzt die Ausbildung durch interne Seminare und Lehrgänge.
„Mit der Berufsausbildung in unserer Sparkasse eröffnen wir jungen Menschen eine gute Perspektive für ihre künftige berufliche Karriere. Insbesondere geben wir ihnen damit die Chance, hier in unserer Region zu bleiben“, betont Katrin Kranig, Personalleiterin der Sparkasse Oder-Spree und unterstreicht, dass die Sparkasse damit eine bereits über viele Jahre verfolgte Geschäftsstrategie fortsetzt. Seit 1990 stellte die Sparkasse Oder-Spree 429 Jugendlichen einen Ausbildungsplatz zur Verfügung. Von diesen sind derzeitig 197 in der Sparkasse tätig. Aktuell beschäftigt die Sparkasse 27 Auszubildende. Die Ausbildungsquote liegt bei 5,9 Prozent.
Das Engagement der Sparkasse Oder-Spree in Sachen Berufsausbildung wurde in den zurückliegenden Jahren vielfältig gewürdigt. Im Jahr 2012 erhielt die Sparkasse die Auszeichnung „Unternehmen mit ausgezeichneter Berufsorientierung“ und im Jahr 2013 die Urkunde der IHK Ostbrandenburg „Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb“.
Auch im kommenden Jahr wird die Sparkasse Ausbildungsplätze zur Verfügung stellen. Bewerbungen können schon jetzt an die Personalabteilung in der Franz-Mehring-Straße 22, Frankfurt (Oder) gerichtet werden. Fragen beantwortet Ausbildungsleiterin Maren Radue unter 0335 / 55 41 12 21.
Am 31. Mai 2017 und 1. Juni 2017 findet die deutsch-polnische Berufs- und Studienmesse „vocatium Oderregion“ in der Brandenburghalle in Frankfurt statt. Interessenten haben dann die Möglichkeit, sich über die Ausbildungsangebote am Stand der Sparkasse Oder-Spree zu informieren.


Diese Seite weiterempfehlen!
Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - obligatorisches Feld

*





*
*

Meist gelesen

„Für eine barrierefreie Stadt“

Die Sparsamkeit zahlt sich aus

- Von Hartmut Kelm - Die...

Bruchkultur gegen CO2-Endlager

Meist kommentiert

Umstrittener Ausbau erntet Kritik

Die Freie Szene ist einig, wenn es...

Bruchkultur gegen CO2-Endlager

- Von Hartmut Kelm - Die...

Die Bildergalerien
Das E-Paper
 
Der OderlandSpiegel Ausgabe Frankfurt (Oder)
Der OderlandSpiegel Ausgabe Märkisch-Oderland
Der OderlandSpiegel Ausgabe Eisenhüttenstadt
Der OderlandSpiegel Ausgabe Beeskow
Der OderlandSpiegel Ausgabe Fürstenwalde
Lesen Sie hier die aktuelle polnische Ausgabe des OderlandSpiegels
(Zakupy za Odra)
weitere Ausgaben
Sonderprodukt des Verlags
Der ÄrzteSpiegel BSK/FW 2016
Sonderprodukt des Verlags
Der ÄrzteSpiegel 2016