17.03.17 11:24 Alter: 67 days

Arbeitsministerin informierte sich über Integrationsprojekte

Diana Golze besucht Fürstenwalde

Im Gespräch: Diana Golze mit Landrat Rolf<br /> Lindemann (l.) und Finn Melgaard.<br /> 	Foto: Landkreis Oder-Spree

Im Gespräch: Diana Golze mit Landrat Rolf
Lindemann (l.) und Finn Melgaard.
Foto: Landkreis Oder-Spree

Fürstenwalde (eb/gla). In diesem Jahr ist die Arbeitspolitik Schwerpunkt der Tour von Ministerin Diana Golze.

Auf der ersten Etappe besuchte die Arbeitsministerin nach einem Gespräch mit Landrat Rolf Lindemann und Angelika Zarling, Geschäftsbereichsleiterin des kommunalen Jobcenters, die Reuther STC GmbH in Fürstenwalde. Der Windkraftanlagen-Hersteller hat frühzeitig begonnen, Flüchtlinge zu qualifizieren und fest anzustellen. Geschäftsführer Finn Melgaard wurde für sein Engagement bei der Integration mit der Medaille des Landtages Brandenburg zur Anerkennung von Verdiensten für das Gemeinwesen ausgezeichnet.
Danach informierte sich Diana Golze bei der Stiftung Bildung Handwerk Südost GmbH über die Umsetzung des Förderprogramms „Integrationsbegleitung für Langzeitarbeitslose und Familienbedarfsgemeinschaften“. Das ist die größte Maßnahme des Arbeitsministeriums. Damit werden besonders Langzeitarbeitslose und Erwerbslose mit minderjährigen Kindern unterstützt, von Integrationsbegleiterinnen und Integrationsbegleitern betreut und mit individuell passenden Angeboten unterstützt. Landesweit setzen 35 Projekte die Maßnahmen um.