Mixdorfer Bürgerinitiative ruft zur Demonstration in Seelow auf

Gegen das Aufstellen von Windkraftanlagen

Carzig (eb/geh). Anlässlich der am Montag, dem 28. Mai 2018 in Seelow stattfindenden Abstimmung über den dritten Entwurf des Teilregionalplanes „Windenergienutzung“ hat die Bürgerinitiative Carzig einen offenen Brief an die Regionalräte der Regionalen Planungsgemeinschaft Oder-Spree verfasst. Dann wird endgültig über das Windeignungsgebiet Grunow-Mixdorf entschieden. Die Bürgerinitiative Mixdorf ruft daher um 13 Uhr zur Demonstration vor dem Kreiskulturhaus Seelow auf. „Wir kämpfen mit allen... [mehr lesen]

Am Rande

An Pfingsten wurde in Eisenhüttenstadt wieder zum Kanalfest und zum Drachenbootrennen eingeladen

Paddelei

Eisenhüttenstadt (hn). Ein aktionsreiches Pfingstfest fand auf dem Gelände am Kanal, wo sich traditionell Freunde von Beachvolleyball und Drachenbootrennen trafen, statt. Unterhaltung für die ganze Familie gab es mit einem Bühnenprogramm, das aus Musik, Tanz und Show bestand. Das Wetter war toll und entsprechend gut die Laune bei Zuschauern und Aktiven. An den Ständen gab es Imbiss, Getränke und Eis. Allerdings fehlte die Möglichkeit, einen Kurzausflug auf das Wasser zu machen, denn der Anleger... [mehr lesen]

Grund- und Oberschüler aus Neutrebbin verfolgten begeistert die Aufführung einer Shakespeare-Komödie

Alles gut?

Neutrebbin (geh). Traditionsgemäß konnten sich die Schüler der Grund- und Oberschule im April auf ein neues Stück des „White Horse Theater” freuen. Diesmal war es eine moderne Version von Shakespeares Komödie „Ende gut, alles gut”, in leichtem, modernen Englisch, bearbeitet von Peter Griffith. Darin geht es um Helena, eine junge Frau aus der Unterschicht, die sich in den Höfling Bertram verliebt hat. Der ignoriert sie jedoch. Sie verspricht dem kranken König, ihn zu heilen. Dafür darf sie ihren... [mehr lesen]

Der Frankfurter Philipp Humbsch erhält für sein Engagement 1.000 Euro vom Finanzdienstleister MLP

Held seinOstbrandenburg (geh). Philipp Humbsch (m.) erhält für sein Projekt „Jeder kann ein Held sein“ eine Spende über 1.000 Euro vom Finanzdienstleister MLP. Der aus Frankfurt (Oder) stammende Humbsch ist Medizinstudent an der Berliner Charité und wurde kürzlich vom Deutschen Studentenwerk (DSW) und dem Deutschen Hochschulverband (DHV) als „Student des Jahres“ ausgezeichnet. Die Auszeichnung prämiert Studierende, die über die Leistungen im Studium hinaus ein herausragendes, einzigartiges Engagement zeigen. Humbsch ermöglicht seit 2016 Kindern in Brandenburg die kostenlose Erste-Hilfe-Ausbildung. „Ehrenamtliches Engagement ist eine wichtige Säule in unserer Gesellschaft und verdient Anerkennung und Förderung. Deshalb freuen wir uns sehr, dieses außergewöhnliche und beispielgebende Projekt zu unterstützen“, sagte MLP-Berater Reyk Richter (l.), nachdem er den Scheck an Philipp Humbsch und Mitstreiter Konrad Bohm (r.) überreicht hatte.

Ostbrandenburg (geh). Philipp Humbsch (m.) erhält für sein Projekt „Jeder kann ein Held sein“ eine Spende über 1.000 Euro vom Finanzdienstleister MLP. Der aus Frankfurt (Oder) stammende Humbsch ist Medizinstudent an der Berliner Charité und wurde kürzlich vom Deutschen Studentenwerk (DSW) und dem Deutschen Hochschulverband (DHV) als „Student des Jahres“ ausgezeichnet. Die Auszeichnung prämiert Studierende, die über die Leistungen im Studium hinaus ein herausragendes, einzigartiges Engagement... [mehr lesen]

Landtagsabgeordneter Andreas Gliese beteiligte sich an verbotener Demonstration

Mit totem Kalb für den Abschuss von Wölfen

Potsdam (eb/gla). Der CDU-Landtagsabgeordnete Andreas Gliese nahm an einer nicht genehmigten Demonstration teil. Um gegen von Wölfen verursachte Schäden zu protestieren, sammelte sich eine Handvoll Landwirte vor dem Landtag. Andreas Gliese, Sprecher für Landwirtschaftspolitik  der Brandenburger CDU-Fraktion, stellte sich an ihre Seite, um seine Unterstützung für die Nutztierhalter deutlich zu machen. Adressat ihres Protests ist die Landesregierung. Die Bauern brachten ein angeblich von einem... [mehr lesen]

Neuzeller Kloster: Das Themenjahr Kulturland Brandenburg wurde feierlich eröffnet

Gelungener Start in das Jubiläumsjahr 2018

Neuzelle (hn). Wer am 18. Mai das Kloster Neuzelle besuchte, wurde am Tor zum Stiftsplatz von einer im Barockstil gekleideten Theatertruppe mit Spaß und Süßigkeiten empfangen. Die „Artistokraten” aus dem Pfefferberg-Theater Berlin ließen es sich nicht nehmen, auf diese Weise die Eröffnung des Themenjahres Kulturland Brandenburg „wir erben. Europa in Brandenburg - Brandenburg in Europa” sowie den Start in das Jubiläumsjahr anlässlich der Gründung des Klosters Neuzelle 1268 zu begleiten.Am... [mehr lesen]

Ausstellung zur Bahnverbindung Berlin-Frankfurt (Oder) im Gräfin-Dönhoff-Gebäude

Geschichte

Frankfurt/Oder (eb/geh). Die Ausstellung „Deutsche und Polen pendeln durch die Zeit. Von der Berlin-Frankfurter Eisenbahn zum Regionalexpress” ist der Geschichte der Bahnverbindung zwischen Berlin und Frankfurt (Oder) gewidmet. Dr. Jan Musekamp, Historiker an der Europa-Universität Viadrina und Studierende hatten die Schau gemeinsam mit der Wojewodschaftsbibliothek in Gorzów Wielkopolski und Lokalhistorikern in einem Seminar und Workshops entwickelt. Die Ausstellung, die noch bis Montag, 4. Juni... [mehr lesen]

Ostdeutsche Sparkassenstiftung und Sparkasse Oder-Spree spendeten für Bildband

„Dem Himmel nahe” in Neuzelle präsentiert

Neuzelle (eb/geh). Anlässlich des Jubiläums „750 Jahre Kloster Neuzelle” hatte sich die Stiftung Stift Neuzelle voriges Jahr an die Ostdeutsche Sparkassenstiftung und die Sparkasse Oder-Spree gewandt, um für die Erstellung eines Bildbandes eine finanzielle Unterstützung zu erhalten. Diesem Anliegen wurde im Herbst 2017 entsprochen und eine Förderzusage gegeben. Gemeinsam haben die Ostdeutsche Sparkassenstiftung und die Sparkasse Oder-Spree einen nicht unerheblichen Anteil der Finanzierung über... [mehr lesen]

Team der Neuzeller Kindertagesstätte „Sonnenblume“ dankt allen fleißigen Helfern

Spielplatz aufgewertet

Neuzelle (eb/gla). Die Kita „Sonnenblume“ hat ihren Spielplatz renoviert. In der Neuzeller Kindertagesstätte „Sonnenblume“ trafen sich um die 25 Eltern und auch Geschwister, um den Spielplatz des Kindergarten wieder farbenfroh zu gestalten. An nur einem Nachmittag wurden alle Spielgeräte, Schuppen und Bänke mit bunten Farben gestrichen. Der Kräutergarten wurde komplett entkernt und neu bepflanzt. Die Blumenkübel sind mit neuen Blumen bestückt.Im Namen aller Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und... [mehr lesen]