Das steckt hinter dem Fitnesstrend Bodycombat und wie er sich auch auf dem Land verbreitet

Bodycombat Übung

Anzeige

 

Das steckt hinter dem Fitnesstrend Bodycombat und wie er sich auch auf dem Land verbreitet

 

Definition: Bodycombat

Der Fitnesstrend Bodycombat ist eine dynamische Sportart für den ganzen Körper. Sie trainieren vor allem Ihre Dynamik und Fitness durch Kampfsport. Erfunden wurde der Fitnesstrend Bodycombat von Phillip Mills aus Neuseeland. Das Training vereint mehrere Kampfsportarten und Bewegungsabläufe, die Ihren ganzen Körper beanspruchen. Bodycombat wird bei den Menschen immer beliebter. Immer mehr Fitness-Studios bieten Kurse des Fitnesstrend Bodycombat an. In die Sportart fließen verschiedene Kampfkünste wie Taekwondo, Kickboxen, Carpoeira oder Karate mit ein. Kombiniert werden die Bewegungsabläufe durch Schläge und Kicks. Das Besondere am Fitnesstrend Bodycombat ist, dass es alle Muskelgruppen des Körpers anspricht und ein Ganzkörper-Workout darstellt. Durch Bodycombat können Sie effektiv Ihre Ausdauer und Kondition trainieren.
Beim Bodycombat wird allerdings nicht gekämpft, also kein direkter Körperkontakt. Jeder Absolvent und Teilnehmer/in eines Bodycombat-Kurses macht die einzelnen Übungen für sich. Im Folgenden wird der Fitnesstrend Bodycombat näher beschrieben, wie eine Trainingseinheit abläuft und welche Vorteile Bodycombat hat. 

Ursprung von Bodycombat

Wie bereits erwähnt stammt der Fitnesstrend Bodycombat aus Neuseeland und wird seit 1968 praktiziert. Zum Bodycombat gehören Fitness-Programme für den ganzen Körper. Das Fitnesshaus ''Les Mills'' bietet neben Bodycombat noch weitere ganzheitliche Trainingseinheiten für Sie an, z. B. Bodypump oder Bodybalance. Das Fitnesshaus Les Mills hat mit Bodycombat auf eine Kombination aus verschiedenen Kampfkünsten und Sportarten mit einer Choreografie und Musik gesetzt. Auf diese Weise können die Bodycombat Workouts variieren und an bestimmte Gruppen und Teilnehmer angepasst werden. Das einfache Cardio Training wird beim Bodycombat durch Kampfsportarten, wie z. B. Muay Thai oder Martial Arts kombiniert. Jeder Bodycombat-Kurs wird von einem Instruktor oder Instruktorin geleitet und ist musikalisch untermalt. Der/die Instruktor/in gibt verschiedene Übungen vor, die dann von den Teilnehmern nachgemacht werden. Das Besondere an diesem Konzept ist, dass die Kurse auch online angeboten werden, sodass Sie noch nicht ein Mal ins Fitnessstudio fahren müssen. Bodycombat können Sie also auch in der aktuellen Zeit ohne Probleme ausüben und etwas für Ihren Körper tun. 

Wies sieht eine Bodycombat Trainingseinheit aus?

Jede Bodycombat Trainingseinheit beginnt mit einer Warm-Up Phase, damit alle Muskelgruppen und Gelenke aufgewärmt werden. Auch beim Warm-Up sind einzelne Schläge, Kicks oder andere Kombinationen involviert. Nach der Aufwärmphase startet das eigentliche Workout. Beim Bodycombat wechseln sich intensive und ruhige Einheiten ab. Jede Trainingseinheit ist mit Musik untermalt, die in vielen Fällen zu den kraftvollen Kicks, Schlägen und Sprüngen passt. Die meisten Trainingseinheiten werden von einem Instruktor geleitet, der die Teilnehmer noch mehr motiviert. Durch das Motivieren geht jeder an seine Grenzen. Das Besondere am Bodycombat ist, dass das Training mehrere Muskelgruppen beansprucht. Testen Sie es aus und Sie werden den nächsten Tag merken, dass Sie etwas getan haben. Die meisten Trainingseinheiten dauern 30, 45 und 55 min. Bei einem langen 55 min. Workout können Sie über 700 Kalorien verbrennen. 

Zu wem passt Bodycombat ?

Bodycombat kann von jedem ausgeübt werden, das Alter oder Ihr Fitnesslevel spielt hierbei überhaupt keine Rolle. Als Anfänger sollten Sie allerdings mit einem leichten Kurs beginnen. Wenn Sie noch nie viel Sport getrieben haben, werden Sie schnell an Ihre Grenzen kommen und müssen das Workout pausieren oder sogar abbrechen. Starten Sie mit einem Anfänger-Kurs und steigern sich nach und nach. Sie werden schnell Ergebnisse erzielen, wenn Sie am Ball bleiben. Wenn Sie ein bis dreimal in der Woche trainieren, werden Sie bereits nach ein paar Monaten die ersten Erfolge spüren und auch sehen. Die Choreografie der Trainingseinheit können Sie bereits nach drei Trainingseinheiten.

Achtung: Wenn Sie Knöchel- oder Knieprobleme haben, sollten Sie bei den Sprüngen und Kicks vorsichtig sein, um sich nicht zu verletzen. 

Trainingsplan mit Bodycombat

Bodycombat ist eine Sportart, um ihre Kondition und Ausdauer zu verbessern. Aus diesem Grund können Sie einen Bodycombat Trainingsplan sehr gut mit einem Krafttraining kombinieren. Vergessen Sie das Dehnen vor und nach den Einheiten nicht. Viele Bodycombat Trainingspläne beinhalten auch Yoga-Übungen. Sport ist wichtig und hält Ihren Körper gesund. Sie sollten Ihrem Körper aber auch genügend Pausen geben. Regeneration ist beim Sport besonders wichtig. Ohne die passende Regeneration werden Sie keinen Trainingserfolg mehr sehen und sind außerdem anfälliger für Verletzungen. 

Wo können Sie Bodycombat ausüben?

Bodycombat wird in vielen Fitness-Studios angeboten. Sie sollten sich bei Ihrem Fitness-Studio informieren. Als Alternative bietet sich YouTube an. Hier werden Sie zahlreiche Workout-Videos finden, die Sie direkt kostenlos ausprobieren können. Anfänger sollten daher erst ein Mal auf YouTube schauen, ob Bodycombat etwas für sie ist. Wenn Ihnen die Sportart gefällt und Ihr Fitness-Studio einen Bodycombat-Kurs anbietet, solltet Sie diesen wahrnehmen. Erkundigen Sie sich auch auf der Homepage des Fitness-Studios. In der aktuellen Zeit bieten auch viele Online-Kurse an.> 

Vorteile Bodycombat

Bodycombat wird immer beliebter, da es eine gute Abwechslung und Alternative zum normalen Training im Gym ist. Ihre Muskelgruppen werden beim Bodycombat anders beansprucht und belastet, als bei normalem Kraft- oder Ausdauertraining. Das Besondere an Bodycombat ist, dass jede Trainingseinheit anders aufgebaut ist und abläuft. Bodycombat-Kurse sind außerdem enorm anstrengend. Sie verbrennen in einem 55 min. Workout über 700 Kalorien. Aus diesem Grund eignen sich Bodycombat-Kurse auch sehr gut für Fettabbau. Durch die verschiedenen Bewegungsabläufe werden weiterhin Ihre Koordinationsfähigkeiten und das Selbstbewusstsein gestärkt und verbessert. Beim Bodycombat können Sie sich nach einem stressigen Tag auf der Arbeit richtige auspowern und gleichzeitig noch etwas Gutes für Ihren Körper tun. Sie können Ihr Kraft- und Ausdauertraining auch mit dem Bodycombat kombinieren und bringen so etwas Abwechslung ins Training. So können z. B. neue Muskelreize gesetzt werden.

Themenwelt - Interessante Artikel