Woran Sie einen guten Erdnagel fürs Camping erkennen

Zeltplatz mit traumhafter Aussicht

 Anzeige

Was ist die Aufgabe eines Erdnagels?

Die Aufgabe eines Erdnagels ist es, Überdachungen, wie etwa Zelte oder Zeltplanen mittels Schnüren (meist aus Nylon) zu sichern. Der Oberbegriff für diese Art der Befestigung ist Bodenanker. Dabei werden verschiedene Arten des Bodenankers genutzt, wie etwa Zelthering, Hering oder Zeltnagel.

Aber egal, ob Erdnagel, Zelthering, Hering oder Zeltnagel: Die Aufgaben sind die gleichen, nur in der Art der Befestigung unterscheiden sich diese. So hat ein Erdnagel zum Beispiel verschiedene Köpfe für unterschiedliche Aufgaben.  

Worauf man beim Kauf eines Erdnagels achten sollte

Wer Erdnägel kauft, sollte auf gute Qualität achten. Hier ist vor allem die Haltbarkeit entscheidend. Diese werden in der Regel aus hochwertigem Stahl hergestellt, sodass sie robust sind und mechanischen Belastungen standhalten, aber ebenso nicht durch Korrosion (Rost) zerstört werden. Erdnägel aus Aluminium sind ebenso nicht-rostend. Aluminium ist vor allem leicht, aber nicht so robust wie Stahl. Dabei ist Stahl nicht gleich Stahl. Verschiedene Legierungen führen dazu, ob der Stahl von hoher Qualität oder ob der Stahl minderwertig ist.

Beachten Sie auf jeden Fall den Anwendungsfall, für welchen Sie den Erdnagel benötigen. Je nach Anwendung richten sich auch die Stücke, die Sie benötigen. Wenn Sie viele Stücke brauchen, dann kann es sich lohnen, diese im Set zu kaufen, statt Stück für Stück einzeln. Auch wenn Sie beispielsweise nur 10 Stück benötigen, lohnt es sich, ein paar zusätzliche Stück als Reserve auf Vorrat zu haben. Gerade dann, wenn ein Stück fehlt, dann wird es schwer, dieses auf einer Wiese oder als Camper schnell zu besorgen.

Da die Köpfe unterschiedlich ausgeprägt sind, ist es möglich, verschiedene Arten der Befestigung anzuwenden. Besorgen Sie sich am besten vor dem Kauf vom Händler ein Stück von jeder Befestigungsart. Befestigen Sie dann die Schnüre des Zelts an diesen unterschiedlichen Heringen. Nun ziehen Sie daran. Ist es der Zelthering oder der Hering, der das Zelt am besten hält? Auch die Bodenart hat Einfluss darauf, wie gut der Zelthering oder der Erdanker beim Camping hält und das Zelt sichert. Aber neben einem Zelt kann ein Erdnagel auch andere Dinge befestigen, wie etwa Bodenplatten.

Machen Sie sich also schlau, ob Sie die Erdnägel und Zeltheringe nicht auch für weitere Anwendungen benötigen. Informationen bieten viele Hersteller online auf deren Webseiten, sodass man das passende Gerät für seinen Anwendungsfall kaufen kann.

Grundsätzlich sollten Sie nach einer guten Marke Ausschau halten. Viele Hersteller haben neben Erdnägeln, Zeltheringe und anderes Zubehör im Angebot. Oft ist es günstiger, ein Set fürs Camping zu kaufen. So ein Set beinhaltet oft auch neben den Erdnägeln passende Utensilien.

Alternativen zum Erdnagel

Beim Camping sind Befestigungen ein Stück weit alternativlos, allerdings gibt es unterschiedliche Arten der Bodenbefestigung, wie etwa den Zeltnagel, Hering, Zelthering oder Erdanker. Wichtig ist bei der Auswahl von Alternativen, diese passend zum Anwendungsfall auszuwählen. Hat man das falsche Befestigungsmaterial ausgewählt, dann kann es passieren, dass der Unterstand nicht stabil genug steht und bei Wind oder Sturm davon geweht wird. Wer im Wald unterwegs ist und zeltet, der kann die bereits vorhandene Vegetation nutzen, um das Zelt zu stabilisieren.

Themenwelt - Interessante Artikel