5 Gründe weshalb der steigende Trend nach Landurlaub nachhaltig andauern wird

Häuser auf dem Land

Anzeige

 

Was Urlaub und Tourismus angeht, da wird die Welt gerade komplett neu geordnet. Vor der Covid-Krise stürmten die Deutschen die Strände in der Ferne. Heute verschiebt sich der Reiseverkehr in Richtung Heimat. Landurlaub, Ferien auf dem Bauernhof, Camping oder eine Ferienwohnung - all diese Dinge werden immer häufiger gebucht. So mancher geht davon aus, dass das nur eine Ausnahme ist und dass danach wieder alles so wird wie früher. Es gibt jedoch auch Experten, die absolut andere Meinung sind. Sie gehen meinen, dass der Trend in der Heimat Urlaub auf dem Land zu machen fortbestehen wird. Wir schauen uns ihre Gründe dafür an.

#1 - Urlaub auf dem Land - gesundheitliche Aspekte

Einige Virologen sind davon überzeugt, dass das Leben nie wieder so wird, wie vor der Pandemie. Ihrer Ansicht nach mutiert der Erreger so häufig, dass es zu einem dauerhaften Wettbewerb zwischen Impfstoff und Virus kommen wird. Für ein solches Szenario wäre das Thema Urlaub auf dem Bauernhof, Camping usw. die einzig sinnvolle Lösung.In einem solchen Umfeld ist es viel sicherer für Eltern und ihre Kinder. Je weniger Menschen um einen herumschwirren, umso geringer die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung. Wer beispielsweise ein Ferienhaus Teutoburger Wald bucht, der wird schlichtweg auf weniger Leute treffen als im riesigen Hotel auf Mallorca.

#2 - Klimawandel - Deutschland wird wärmer

Schönist das natürlich nicht, aber der Klimawandel führt dazu, dass in Deutschland die Temperaturen stiegen. Bei solchen klimatischen Verhältnissen fragen sich natürlich viele Mitbürger, warum sie dann noch eine teure Reise buchen sollten. Überhaupt wird das Thema Fliegen kritisch gesehen. Für viele Familien macht es Sinn hier zu bleiben. Es gibt so viele schöne Höfe und Ferienwohnungen in der Nähe von schönen Seen. Badeurlaub in Deutschland ist zum Teil ab Mai bis Mitte September realistisch geworden. Vor allem für Familien mit Kindern ist das eine Alternative. Für sie sind Fernreisen ohnehin nur schwer bezahlbar.

#3 - Bauernhöfe rüsten auf

Wenn jemand hört "Urlaub auf dem Bauernhof", dann hat man natürlich gewisse Vorstellungen darüber, wie das aussehen könnte. Manche würden annehmen: nichts los, Einöde, vielleicht ein paar Tiere streicheln und Hühner füttern. Doch weit gefehlt. Landurlaub hat sich verändert. Viele Anbieter haben aufgerüstet und sich zusätzliche Attraktionen verschafft. Indoor- und Outdoor Spielplätze machen Kinder glücklich. Swimmingpool mit Wasserrutsche, Abenteuerspielplatz, Boulderwände - all diese Dinge haben heute so einige Höfe zu bieten. Mit solchen Vergnügungsmöglichkeiten sind es gerade Familien mit Kindern, die mehr Spaß haben als in einem Strandhotel.

#4 - Landurlaub ist billiger

Gute Urlaubsländer werden in Europa knapp. In der Region Nordafrika haben sich instabile politische Systeme etabliert. Immer wieder gibt es Anschläge auf Touristen. Beliebte Reiseländer wie die Türkei sind mittlerweile in Kriege verwickelt und auch nicht immer stabil. Daher werden die Urlaubsorte der EU schon seit Jahren förmlich überrannt. Mallorca war vor Corona immer wieder komplett überbucht. Klar, dass die Preise ins unermessliche stiegen. Landurlaub auf dem Bauernhof oder im Ferienhaus dagegen spielt sich meist in deutlich günstigeren Preiskategorien ab.

#5 - Freude am Camping entdeckt

Händler berichteten bereits im Sommer 2020 von einer massiv gestiegenen Nachfrage nach Wohnwägen und Campern usw. Viel mehr Familien als bisher haben sich ein solches Gefährt angeschafft und die Freude am Campen bzw. dem Urlaub in der Natur entdeckt. Wer in ein solches Fahrzeug investiert hat, der wird es jetzt nicht wieder einfach links liegen lassen. Selbst dann nicht, wenn Covid irgendwann mal nur noch eine böse Erinnerung sein wird und die Reisefreiheit wieder hergestellt ist.

Themenwelt - Interessante Artikel