Warum ein guter Telefonservice für strukturell schwache Regionen von großem Vorteil ist

Warum ein guter Telefonservice für strukturell schwache Regionen von großem Vorteil ist

ANZEIGE

 

Der Schreibtisch ist voll, die Unterlagen stapeln sich schon bis fast an die Decke und das Telefon hört einfach nicht auf zu klingeln. Oder andersrum, der Schreibtisch ist leer und die Öffnungszeiten wurden reduziert, das Telefon klingelt während gar keiner vor Ort ist, um ranzugehen. So oder so, ein verpasster Anruf wird wohl keinem Unternehmen zufriedene Kunden bescheren. Eher das Gegenteil, so werden die Kunden schnell und effektiv vergrault. Denn wenn jemand anruft, um etwas zu bestellen, eine Dienstleistung in Anspruch zu nehmen, einen Termin zu vereinbaren und keine Antwort bekommt, dann ist dieser Kunde ganz schnell wo anders. Die Toleranzgrenze ist hierbei nämlich überraschend gering. Aber versetzen Sie sich selbst einmal in diese Situation. Sie brauchen etwas, haben im Internet danach gesucht und rufen an. Wenn keiner rangeht, dann ruft man halt bei der nächsten Option an, ganz einfach. Wie eine guter Telefonservice dabei helfen kann potenzielle Kunden zu akquirieren, statt sie zu verlieren erklären wir hier.

Schwache Region – starker Service

Als strukturell Schwache Regionen versteht man meist ländliche Gebiete, in denen sowohl der Sekundärsektor als auch der Dienstleistungssektor nicht genügend ausgebaut sind. Dies ist mit einem Mangel an Arbeitsplätzen in der Industrie, aber vor allem auch im Dienstleistungssektor verbunden. Das bedeutet, dass in diesen Regionen Unternehmen oft nicht die Möglichkeiten haben dem Kunden den gewünschten Service entgegenzubringen da die Ressourcen und die Infrastruktur dafür schlicht und ergreifend fehlen. Dies fängt bei dem Kundenkontakt via Telefon an. Aufgrund von Arbeitskraftmangel, Sparmaßnahmen oder ähnlichem kann es oft sein, dass die Arbeitszeiten eines Unternehmens oder Dienstleisters nicht so lange und flächendeckend sind, wie man es oft aus Großstädten gewohnt ist. Schnell passiert es, dass hier nicht ans Telefon gegangen wird. Und das löst direkt eine negative Emotion bei dem Kunden aus, welche gravierende Folgen haben kann. So kann einem das in ländlichen Regionen schnell zum Verhängnis werden. Mundpropaganda breitet sich hier so rasant aus wie ein Feuer, so wohl in die gute als auch in die schlechte Richtung. Mit einem Telefonservice ist man hier klar auf der sicheren Seite und kann dem Kunden ein positives Erlebnis bieten. Er fühlt sich weder vergessen noch versetzt, sondern wird kompetent darauf hingewiesen, dass er zurückgerufen wird. Zudem kann einem ein professionelle Telefonservice viel Arbeit sparen. Wenn man nun die Stelle einer Bürofachkraft besetzen möchte, um besser für die Kunden erreichbar zu sein, so muss man viel Kraft und Zeit darin investieren die Person zu finden, einzustellen und vor allem einzuarbeiten. Bei einem externen Telefonservice hat man sofort einen geschulten Mitarbeiter parat der direkt mit der Arbeit beginnen kann. Dies spart natürlich viel Aufwand.
Grundsätzlich kann man sagen, dass aufgenommene Anliegen und weitergeleitete Anfragen die Kundenzufriedenheit, das Vertrauen und die Beziehung des Kunden zur Firma oder dem Unternehmen stärken. Und wie man weiß gibt es nicht besseres als glückliche Kunden, die einen zweifelsfrei weiterempfehlen würden. Manchmal erfordert es nur kleine Änderungen wie die regelmäßige Beantwortung des Telefons, um bemerkbare und positive Veränderungen herbeizurufen. Eine solche Chance liegen zu lassen wäre wirklich bedauernswert.

Themenwelt - Interessante Artikel