Frankfurt/Oder (daf). Aus 33 Teilnehmerinnen und Teilnehmern machte Sven Müller den Gesamtsieg bei den sechsten offenen Viadrina-Meisterschaften im Bankdrücken fest.

Insgesamt 26 Männer und sieben Frauen nahmen an den offenen Viadrina-Meisterschaften im Bankdrücken teil. Sie waren in jeweils drei Gruppen unterteilt. Der Mitarbeiter vom „Der OderlandSpiegel”, Sven Müller gewann sowohl in der Gesamtwertung als auch in der entsprechenden Gewichtsklasse.
Sven Müller, selbst Mitglied beim USC Viadrina, drückte unglaubliche 190 Kilogramm. Dies reichte für 110,143 Punkte, vor dem zweitplatzierten Raik Günterberg vom SV Kraft Eberswalde mit 155 Kilogramm gedrücktem Gewicht und einer Punktzahl von 106,159 und dem drittplatzierten Sascha Schröder, ebenfalls Mitglied beim USC Viadrina mit 160 Kilogramm und 101,584 Punkten.
Neben den Einzelwertungen gab es auch eine Teamwertung. Insgesamt acht Teams, unter anderem aus Eberswalde und Berlin, nahmen an diesen offenen Meisterschaften teil. Auch hier konnte die USC Viadrina als Favorit den Gesamtsieg davontragen.
Aber ebenso die Frauen haben für Staunen gesorgt. Sylvia Wunderlich, Ehefrau des Verbandspräsidenten Frank Wunderlich, stemmte 87,5 Kilogramm und erreichte somit den Tagessieg. Bei den Frauen wurde indes nicht nach der Gewichtsklasse unterschieden, so dass alle sieben Frauen in einer „Klasse” gedrückt haben.
Wenn sich zur siebten Auflage mindestens zehn Teilnehmerinnen finden, versprachen die Veranstalter ebenso Teilwertungen für die Frauen zu ermöglichen.
Neben den Frauen haben auch die Senioren für Furore gesorgt. Hierbei gab es zwei Gruppen, die das Alter berücksichtigten.
Die erste Seniorengruppe war unterteilt bis 60 Jahre und die andere über 60 Jahre. Horst Lorenz, der der zweiten Gruppe angehörte, drückte dabei erstaunliche 120 Kilogramm, was zugleich seine persönliche Bestleistung bedeutete. Erwähnenswert wäre noch, dass Horst Lorenz mit Baujahr 1940 der älteste Teilnehmer war. Am Ende reichte es für den fünften Platz.
Bei den Studenten nahmen leider nur drei Personen teil. Sascha Schröder, Dritter in der Gesamtwertung, erdrückte sich in dieser Gruppe den ersten Platz, vor Tristan Wendlandt mit 115 Kilogramm und Florian Kapuste mit 110 Kilogramm gedrücktem Gewicht.