Eisenhüttenstadt (gla). Die Tanzwoche ist ein Imagezeichen für die Stadt.

Der Eröffnungsabend ist am Freitag, 10. März 2017 ab 19 Uhr. Zur Präsentation der Choreografien hat auch das jährliche Tanzprojekt Premiere. Das haben Tanzgruppen in einem halben Jahr mit einem professionellen erarbeitet. In diesem Jahr ist es das Tanzprojekt URBOUN(CE) von und mit dem Choreografen Axel Schiffler.
Am Samstag, 11. März 2017 beginnt im Friedrich Wolf Theater um 20 Uhr die Nacht der kurzen Stücke. In dem Tanzformat sind Künstler unterschiedlicher Tanzstile und Kunstgenre in gemeinsamen Projekten zu erleben.
Aus Italien sind die Tänzerinnen Giovanna Cento, Luana Rossetti  in ihrem Stück „Coexistence“ zu sehen. Die Eisenhüttenstädterin Janine Pißner präsentiert sich mit dem Solo „Wir stehen zusammen im Konfettiregen“. Hinter „Call a Tap“ verbergen sich die Stepptänzerinnen Julia Liro und Christine Arendt. Prince Ofori, Luana Rossetti und Melanie Straub führen das Projekt „Perlentaucher“ auf. „Work in Projazz“ ist eine Fusion von Urban Dance und Blue Note Jazz.
Am Mittwoch, 15. März 2017 sind ab 20 Uhr die Künstler der „Tap Factory“ mit einer Live-Percussion-Show zu erleben.