Frankfurt/Oder (eb/gla). Auf dem Gelände der Kläranlage wurde das Abwasserfest gefeiert.

Die Frankfurter  Wasser-  und Abwassergesellschaft (FWA) hatte zu dem Fest eingeladen. Sie organisierte dafür ein Unterhaltungsprogramm mit der Mädchenband Self Control, Clown LuLu, der Kindershow Tom-Tom, dem Mixdorfer Schlaubegetümmel und Tänzern des TSC Finkenheerd.  Von  der  Hebebühne  konnten Besucherinnen und Besucher die Aussicht über die Kläranlage  bis  hinüber  zur  Oder genießen.  Wer  mehr  über  die Abwasserbehandlung erfahren wollte, kann sich einer einstündigen Führung anschließen. Außerdem gab es auch wieder Technik zu bestaunen.
Das Angebote an Speisen und Getränken fand regen Zuspruch. Insgesamt verspeisten die laut Schätzungen der Veranstalter 2.500 Gäste ungefähr 800 Bratwürste, 1.200 Portionen Suppe und 170 Crepes. 460 Liter Bier und 600 Liter Limonade wurden getrunken.
Die absolute Rekordsumme aus dem vorigen Jahr wurde dieses Mal mit den eingenommenen 3.425,61 Euro nur ganz knapp unterschritten. Der gesamte Betrag geht in diesem Jahr an das Kinderheim „Clara Zetkin“ und hilft bei der Finanzierung einer Reise für die Kinder im nächsten Jahr. „Auch an unserer Trinkwasser-Bar wurde wieder kräftig ausgeschenkt“, teilt FWA-Mitarbeiterin Anne Silchmüller mit. „1.600 Becher gingen dort über den Tresen.“