Brieskow-Finkenheerd (hn). In dem Ort gibt es jetzt eine Bücherboxx.

„Heute haben wie unser Herzensprojekt realisiert und in einer umgestalteten Telefonzelle unsere Bücherboxx eröffnet”, sagte Tino Baumann, Vorsitzender des vor einem Jahr gegründeten Vereins Kulturschmiede Brieskow-Finkenheerd. Zur Finanzierung wurden Veranstaltungen durchgeführt. Nun können Einwohnerinnen und Einwohner an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr Bücher einstellen, heraus nehmen oder tauschen. „Bring ein Buch - nimm ein Buch - lies eine Buch” ist hierbei das Motto. Etwa 200 Bücher stehen derzeit zur Nutzung bereit, und wer eine größere Sammlung Bücher abgeben will, läuft beim Verein, der inzwischen 22 Mitglieder zählt, offene Türen ein.
„Das Interesse an unserer Bücherboxx ist sehr groß”, so Baumann. „Bereits vor 10 Uhr waren die Ersten da, brachten Bücher mit und stöberten im Regal.” Natürlich kontrollieren Vereinsmitglieder auch, was in der Telefonzelle abgelegt wird. „Was unseren Werte- und Moralvorstellungen zuwider läuft, wird entfernt. Da behalten wir uns eine gewisse Zensur vor”, so der Vorsitzende und bittet auch die Leserinnen und Leser, aufmerksam zu sein.
Zu den ersten in der Boxx gehörte die zehnjährige Jenny-Michelle Lieske. Sie steht auf Bücher, die Wissen über die Schule hinaus vermitteln. Insbesondere die Biologie hat es ihr angetan.
Tino Baumann dankt den Verantwortlichen im Amt Brieskow-Finkenheerd für die kostenlose Bereitstellung der Stellfläche in der Nähe des Kreisels. Nun werden Spenden für die Anschaffung von Bänken benötigt. Die böten die Möglichkeit, gleich vor Ort in den Büchern zu blättern oder mit dem Lesen zu beginnen. Auch ein Fahrradständer wäre schön. Informationen dazu gibt es auf  www.kulturschmiede-finkenheerd.de.