Eisenhüttenstadt (hn). Im Festsaal der Städtisches Krankenhaus Eisenhüttenstadt GmbH fand zum 63. Mal die Übergabe der Geburtstaler an im Haus geborene Babys beziehungsweise deren Eltern statt.

Neben dem wertvollen Silbertaler hielten die Verantwortlichen der Sparkasse Oder-Spree für die jungen Eltern einen Zehn-Euro-Gutschein zur Eröffnung eines Kontos und eine Broschüre zur Vermögensplanung für ihren Nachwuchs bereit.
„Denken Sie schon heute daran, dass Ihr Kind später vielleicht studieren oder den Führerschein erwerben will”, empfahl Anja Grummt, Filialleiterin in der Alten Poststraße den Mamas und Papas, nachdem Krankenhaus-Geschäftsführer Till Frohne die Gäste begrüßt hatte.
Bürgermeisterin Dagmar Püschel informierte darüber, dass bis zum 21. November 312 Babys im Städtischen Krankenhaus das Licht der Welt erblickt haben. Unter ihnen sind 153 Mädchen und 159 Jungen. 50 Mütter kamen bisher aus Guben zur Entbindung nach Eisenhüttenstadt. Damit ist die 300-Babys-Marke als Grundlage für die Weiterexistenz der Geburtenstation überschritten.
Kinder aus dem AWO-Kindergarten „Kinderland” überbrachten musikalische Grüße und wurden dafür mit je einem Überraschungsei belohnt. Hebamme Margot Scholl verabschiedete sich bei den jungen Eltern mit einem freundlichen und hoffnungsvollen „Auf Wiedersehen”.