Fürstenwalde (eb/geh). Auch die Mitglieder der Linken im Landkreis Oder-Spree haben nun einen Kandidaten für die Landratswahl.

Auf ihrer Gesamtmitgliederversammlung  in Groß-Rietz stellten 75 Mitglieder der Linken Oder-Spree Dr. Eberhard Sradnick als ihren Kandidaten für die kommende Landratswahl am 27. November 2016 auf.  
Der 59jährige Tierarzt aus Leißnitz (Friedland) ist als Parteiloser schon seit Jahren für Die Linke als Stadtverordneter in Friedland und seit 2008 als Mitglied des Kreistags kommunalpolitisch aktiv. Ob Rekommunalisierung des ÖPNV, soziale Fragen wie Kosten der Unterkunft, Integration der im Landkreis aufgenommenen Flüchtlinge, kostenloses Schulessen oder Förderung regenerativer Energien im Kreis -  es gibt viele Themen, die ein linker Landrat anpacken kann und für die sich Eberhard Sradnick stark machen will.
Bei der von Landesregierenden geplanten Verwaltungsstrukturreform werde es jetzt darauf ankommen, sich mit konsequent sozialem Anspruch einzubringen, und die Reform im Interesse der Bürgerinnen und Bürger zu gestalten, statt sich von der Planung überrollen zu lassen, heißt es in einer Pressemitteilung. Dafür gaben ihm auch die Mitglieder des Kreisverbands mit 98,7 % der Stimmen ein klares Votum.