Neutrebbin (eb/geh). Der Schnuppertag ist an der Oderbruch-Oberschule schon zur schönen Tradition geworden.

Anfang Dezember war es wieder soweit: 16 Grundschüler der Jahrgangsstufe 6 der umliegenden Grundschulen standen etwas ängstlich, gespannt und erwartungsvoll vor dem Schultor. Sie wurden von der Schulleiterin Doreen Kind in Empfang genommen und herzlich begrüßt.  Es begann ein interessanter und abwechslungsreicher  Schultag.
Neben Einblicken in die Welt der Computer, über spannende Experimente aus der Chemie bis hin zur Vorstellung der LEGO-AG aus dem Nachmittagsangebot der Schule war alles dabei. Das Lesen durfte dabei natürlich nicht fehlen, auch die englische Sprache kam nicht zu kurz. Ein in der Schulküche selbst zubereitetes, gesundes und schmackhaftes Mittagessen rundete den gelungenen Tag ab.
Ralph Voigt: „Mein besonderer Dank gilt den Schülerpaten Josephine Ott und Tina Knoop aus der Klasse 10/2, die sich liebevoll und umsichtig um unsere kleinen Gäste gekümmert haben”. Der Lehrer möchte sich an dieser Stelle auch bei allen Kolleginnen und Kollegen herzlich für ihr großes Engagement bedanken.
Das Feedback der Grundschüler sei durchweg positiv gewesen. Ralph Voigt: „Sie könnten sich vorstellen, die Oderbruch- Oberschule als weiterführende Schule zu wählen”. Auf jeden Fall wollen sie die Einrichtung am Tag der offenen Tür wieder besuchen. Der wird am Samstag, dem 13. Januar 2018 zwischen 9 und 12 Uhr veranstaltet.
Interessierte können sich dann einen Überblick über die Ausstattung und die Lerninhalte der Oberschule in Neutrebbin verschaffen. Schülerlotsen werden dabei hilfreich zur Seite stehen. Gern können Eltern, Großeltern und auch potenzielle Schüler an diesem Tag mit den Lehrerinnen und Lehrern ins Gespräch kommen.
Natürlich wird am Tag der offennen Tür in der Oderbruch-Oberschule für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt. Die Schüler der 10. Klassen betreiben ein Café, in dem es Kaffee und Kuchen gibt.