Frankfurt/Oder (eb/geh). Mit der Plastik „Erntehelferin“ ist nun ein weiteres Kunstwerk im öffentlichen Stadtraum wieder aufgestellt worden. Die Skulptur des Frankfurter Bildhauers Walter Kreisel wurde in den 1970er Jahren geschaffen und 1977 vor dem Obstbaukombinat Markendorf aufgestellt. An diesem Platz in der Müllroser Chaussee ist die „Erntehelferin“ nun wieder für die Anwohner sowie Gäste Markendorfs zu sehen. Die Frankfurter Steinmetzfirma Dirk Knösel sorgte für den Fundament- und Sockelbau und führte im Auftrag des Kulturbüros die Aufstellung aus. Zuvor wurde die Bronzeplastik durch die Bildgießerei Seiler repariert. Walter Kreisels Werke bereichern auch außerhalb von Markendorf das Frankfurter Stadtbild. Erst im vergangenen Jahr hat das Kulturbüro die Skulptur „Spielende Bären“ des Künstlers in der Paulinenhofsiedlung neu aufgestellt.