Beeskow (eb/gla). Die Ausstellung „Junger Blick auf Altes“ macht Station im Landratsamt.

Wer die Welt der Schlösser und Herrenhäuser in Deutschland und Polen erkunden möchte, kann das seit voriger Woche auf wenigen Metern Wegstrecke im Atrium des Landratsamts in Beeskow tun. Möglich macht dies das deutsch-polnische Schülerprojekt „Junger Blick auf Altes“, dessen Ergebnisse in der Kreisverwaltung präsentiert werden. Die Ausstellung gibt in Fotoreportagen und Texten einen Einblick in Bauwerke und Denkmäler auf beiden Seiten der Grenze, darunter das Schloss Lieberose, die Herrenhäuser Selchow und Ragow, die Gutsanlagen Sauen und Heinersdorf und das gleich hinter der Grenze, in Brody liegende Schloss Pförten. Carl Gustav Voss vom Gymnasium im Stift Neuzelle stellte zur Ausstellungseröffnung seine Arbeit zum Schloss Steinhöfel vor.
Erkundet haben die insgesamt 38 Objekte Schülerinnen und Schüler vom Gymnasium im Stift Neuzelle, von der Katholischen Grundschule in Neuzelle, der Medienschule Babelsberg und vom Europäischen Gymnasium aus Zielona Gora. Federführend begleitet wurde das Projekt durch die freiberufliche Restauratorin und Lehrerin Dorothee Schmidt-Breitung. Landrat Rolf Lindemann hob die Begeisterung hervor, mit der die jungen Leute Geschichte anschaulich dargestellt haben. Die Ausstellung kann bis zum 4. Dezember 2018 in der Kreisverwaltung in Beeskow besucht werden.