Frankfurt/Oder (eb/geh). „... aller Welten Enden ...“ – dieser Zitatsplitter aus Theodor Fontanes „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ stellt den Titel einer Ausstellung, die in Teilen noch bis Montag, 10. Juni in der Marienkirche zu sehen ist. Der andere Teil wird noch bis Ende des Jahres in der Strausberger Filiale der Sparkasse Märkisch-Oderland ausgestellt. Insgesamt 14 Künstlerinnen und Künstler zeigen ihre überwiegend neu geschaffenen Bilder, Blätter und Fotografien, die sie dem Schriftsteller und Journalisten zu seinem 200. Geburtstag widmen: Peter Herrmann, Sophie Natuschke, Susanne Britz, Kai Klahre, Kerstin Grimm, Carsten Gille, Hans-Hendrik Grimmling, Dieter Goltzsche, Jörn Grothkopp, Volker Henze, Katrin Kampmann, Kathrin Karras, Reinhard Stangl und Jana Wilsky. Die Hauptförderer der Ausstellung sind die Stadt Frankfurt (Oder), die Sparkasse Märkisch-Oderland und die Sparkasse Oder-Spree. So konnte die Künstlerin Anke Zeisler vor der  Eröffnung der Ausstellung eine Spende der Sparkasse Oder-Spree über 2.000 Euro entgegen nehmen.