Bad Saarow (gla). An Pfingsten fand beim Saarower Segler Verein am Werl die traditionelle Pfingstregatta statt. Die Segler starteten am Samstag um 11 Uhr. Bei Windgeschwindigkeiten bis 18 Knoten aus östlichen Richtungen konnte erst eine lange und dann eine kurze Wettfahrt durchgeführt werden. Die dritte Fahrt musste von Wettfahrtleiter Dr. Jörg Binder abgekürzt werden, da zu befürchten war, dass der Wind völlig einschlafen würde. Eine vierte Wettfahrt konnte wegen Windstille gar nicht mehr durchgeführt werden. Die fünf ersten Plätze wurden von dem Brandenburgkader, der von Jan Sternberg als Trainer betreut wird, belegt. Erster in der Gesamtwertung wurde Maxime Brevart (m.) mit seinem Vorschoter Titus Schildhauer, beide von dem Segelverein Potsdamer Adler, gefolgt von Melissa Kleiß vom selben Verein mit dem Vorschoter Jakob Bartels von der Seglervereinigung „Einheit“ Werder 1952. Am Sonntag wurde der Scharmützelsee bei Windstärke 0 und Dauerregen nicht gesegelt.