Ostbrandenburg (geh/gla). Martin Patzelt verspricht, der Organisation ONE Deutschland zu helfen.

Der brandenburgische CDU-Bundestagsabgeordnete Martin Patzelt lernte kürzlich Christina Klingler und Nina Ziller, Jugendbotschafterinnen von ONE Deutschland kennen. In einem Gespräch berichteten die zwei jungen Frauen von ihren aktuellen Aktivitäten und „sprachen mir beim Thema Entwicklungshilfe aus dem Herzen“, wie Patzelt gesteht. Denn sie werde nach seiner Auffassung in der Öffentlichkeit stark unterschätzt. Patzelt: „Wir dürfen uns nicht einbilden, dass wir durch Ausgrenzung und Abschottung unser schönes Leben in Deutschland sichern können.“ In der heutigen globalisierten Welt müsse über den eigenen Tellerrand geschaut und mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln ein gerechtes menschenwürdiges Leben in Entwicklungsländern unterstützt werden. „Mit ONE Deutschland bleiben wir weiterhin in Kontakt“, verspricht der CDU-Bundestagsabgeordnete.
Christina Klingler studiert an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder). Zusammen mit Nina Ziller, die derzeit ein Praktikum in Berlin macht, wandte sie sich an den Bundestagsabgeordneten und früheren Oberbürgermeister von Frankfurt (Oder), um für seine Unterstützung zu werben. Die will Patzelt vor allem durch Öffentlichkeitsarbeit leisten, zum Beispiel mit Ausstellungen, Gesprächsrunden und in sozialen Netzwerken. Der Politiker hofft auch, neue Jugendbotschafterinnen zu gewinnen, und will sich im Bundestag weiterhin für Entwicklungshilfe einsetzen.
ONE ist eine entwicklungspolitische Lobby und Kampagnenorganisation, die sich mit der Unterstützung von über neun Millionen Menschen weltweit für die Bekämpfung extremer Armut und vermeidbarer Krankheiten vor allem in Afrika einsetzt.