Eisenhüttenstadt (hn). Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter ehrte während eines Festaktes an der Landesschule und Technischen Einrichtung für Brand- und Katastrophenschutz (LSTE) Sportler aus den Reihen der Feuerwehr, die in internationalen Wettkämpfen und Olympiaden hervorragende Ergebnisse erzielten. Darunter waren auch Teilnehmer an den 16. Internationalen Feuerwehrwettbewerben im österreichischen Villach. Bevor der Innenminister seine Festrede hielt, begrüßte Heinz Rudolph, Leiter der LSTE die Gäste und verwies darauf, dass gleichzeitig mit der Ehrung der Sportler auch der 10. Jahrestag des Bestehens der Spitzensportfördergruppe an der LSTE begangen wird. „Wir feiern heute auch eine Erfolgsstory”, so der Innenminister mit Verweis auf die Aktion mit dem Motto „Weltmeister zu Brandmeistern”. Die Feuerwehrsportler überreichten dem Innenminister das Original der Teilnahmeurkunde in Villach (Foto).