Eisenhüttenstadt (hn). Am 5. Januar wurde Frank Balzer als neu gewählter Bürgermeister in sein Amt eingeführt. Peter Müller, Vorsitzender der Stadtverordnetenversammlung, nahm ihm den Amtseid ab. „Bei der Stichwahl hat sich Frank Balzer mit großer Mehrheit in der Bürgermeisterwahl durchgesetzt”, so der SVV-Vorsitzende. Das Wahlergebnis impliziere den Auftrag an Frank Balzer, für die Stadt tätig zu werden. „Die Probleme sind jedoch nicht weg, auch nicht kleiner geworden und wir werden mit der besonderen Situation der Stadt Eisenhüttenstadt immer wieder neue Probleme haben”, erklärte Müller. Mit dem Leisten seines Diensteides und seines Bekenntnisses zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes schuf Balzer die Grundlage für seine Arbeit: „Ich schwöre, das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland, die Verfassung des Landes Brandenburg und die Gesetze zu wahren und meine Amtspflichten gewissenhaft zu erfüllen”.