Frankfurt/Oder (geh). Der acht Monate alte Caspar Nanuk Norberio Steller hat die Ehrenpatenschaft des Bundespräsidenten Dr. Frank Walter Steinmeier erhalten. Überreicht wurde sie in Form einer Urkunde stellvertretend von Oberbürgermeister Dr. Martin Wilke. In seiner bislang siebenjährigen Amtszeit wurde ihm diese angenehme Aufgabe bereits zum vierten Mal zuteil. „Kinderreiche Familien benötigen bestmögliche Rahmenbedingungen, damit jedes der Kinder optimale Entwicklungschancen hat und die Eltern auch einmal Zeit für sich haben“, so der Oberbürgermeister. Die Ehrenpatenschaft des Bundespräsidenten gibt es auf Antrag der Eltern für das siebte Kind einer Familie. Sie wird in einer Familie nur einmal übernommen. Zur Antragstellung müssen einschließlich des Patenkindes mindestens sieben lebende Kinder zur Familie zählen, die von denselben Eltern, derselben Mutter oder demselben Vater abstammen. Adoptivkinder sind den leiblichen Kindern gleichgestellt.