Ostbrandenburg (eb/geh). Carsten Christ fungiert ab sofort als neuer Präsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) Ostbrandenburg.

Der Geschäftsführer der MAYER Kanalmanagement GmbH aus Rüdersdorf wurde aus der Mitte der Vollversammlung gewählt. Er ist gleichzeitig Mitglied des Präsidiums.
Weitere Mitglieder des Präsidiums sind: Burkhardt Schröder von der MAX-HAUS GmbH, Hans Peter Thierfeld von der SEWOBA GmbH Seelower Wohnungsbaugesellschaft, Birgit Dürsch von der PepComm GmbH European Projectmanagement Company, Cornelia Grieger von der Phoenix Wirtschaftsberatung, Yvonne Kehlenbrink von der BAS Berufsbekleidung mbH, Einzelunternehmer Carlo Siebert und Dr. Felix Lösch von der Leipa Logistik GmbH.
Carsten Christ sagt zu seiner Motivation: „Ich glaube, dass Netzwerke und ehrenamtliche Tätigkeiten wesentliche Erfolgsfaktoren sind. Der Austausch mit anderen Unternehmern, neue Menschen kennenlernen, die Konfrontation mit zum Teil artfremden Sachverhalten - das alles sind Impulse für die eigene Entwicklung. Als Mensch und als Unternehmer.“ Zu den wichtigsten Themen gehören für ihn Fachkräftegewinnung und die Nachwuchssicherung: „Ohne gut ausgebildete Mitarbeiter lässt sich die Zukunft nicht gestalten.“
Der neue IHK-Präsident ist 47 Jahre alt, verheiratet und Vater eines Sohnes. Er übernahm 2002 die MAYER Kanalmanagement GmbH als Nachfolger. Der Privatbetrieb war 1985 zur Reinigung von Regen- und Schmutzwasserkanälen gegründet worden. Vom 2. Mai bis 19. Juni 2017 konnten die 39.000 Unternehmer und Unternehmerinnen im IHK-Bezirk Ostbrandenburg wählen. Der Vollversammlung gehören nun 21 Unternehmerinnen und 30 Unternehmer an. Das sind sieben Frauen mehr als in der bisherigen. Knapp ein Drittel der Gewählten (15) arbeitete bereits in der vorangegangenen Vollversammlung.