Eisenhüttenstadt (for). Mit dem 7. Jugendevent auf der Skateranlage der Insel wurde der Ferienauftakt für Kinder und Jugendliche zu einem Highlight.

Die große Bühne beim diesjährigen Stadtfest wartet auf Max Gellert. Er hat den Song Contest, der während des Open-Air-Spektakels am letzten Schultag veranstaltet wurde, gewonnen.
„Don’t worry, be Hütte” lautete das Motto am Tag der Zeugnisausgabe auf der Eisenhüttenstädter Insel. Verantwortliche aus den verschiedensten Jugendeinrichtungen der Stadt und der Umgebung - Wi-Wa-Wunderland, EJV gemeinnützige AG, Diakonisches Werk Niederlausitz, Club Marchwitza, Arbeiterwohlfahrt (AWO), Pewobe sowie Stadtverwaltung und Oberstufenzentrum - hatten bei der Durchführung unterstützt.
„Im Großen und Ganzen organisierten sich die Jugendlichen alles selbst”, erzählt Madeleine Werner aus dem Wi-Wa-Wunderland. „Ziel der Veranstaltung war es, die Tradition der vergangenen Jahre fortzusetzen und mit diesem nichtkommerziellen Jugendevent das Ausbildungsjahr 2015/16 zu beenden und die langersehnten Ferien zu starten.“
Das Programm setzte sich neben dem Song Contest aus vielen anderen Highlights zusammen. Da war beispielsweise der BMX-Contest, den Dennis Masch und Pascal Schiersch nach Auswertung der Jury gewannen. Sie erhielten für ihre grandiose Leistung einen Einkaufsgutschein. Die Schülerinnen der Tanz AG der Gesamtschule 3 dürfen sich über den Sieg beim Dance Contest freuen. Auch sie sind nun als Programmpunkt beim Stadtfest eingeplant.
Wer an keinem Contest teilnahm, konnte T-Shirts, Rucksäcke oder Taschen bemalen oder sich ein Tattoo sprayen lassen. An Cocktailbar und Obsttheke gab es Erfrischungen und am Grillstand was Deftiges.