Ostbrandenburg (geh). Die 27-jährige Kristina (mitte, mit Freunden) hat Blutkrebs. Eine Stammzellspende ist für die junge Frau, die 2016 aus der Ukraine nach Deutschland kam und derzeit im Helios Klinikum Bad Saarow behandelt wird, die einzige Überlebenschance. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, kann helfen und sich am Mittwoch, dem 12. Dezember 2018 von 10 bis 14 Uhr im Helios Klinikum Bad Saarow als potenzieller Stammzellspender bei der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) registrieren lassen. Kristina kann nur überleben, wenn es irgendwo auf der Welt jemanden mit nahezu den gleichen Gewebemerkmalen gibt, der zur Stammzellspende bereit ist. „Daher ist es wichtig, dass sich möglichst viele Menschen als potenzielle Stammzellspender registrieren lassen. Nur dann können sie als Lebensretter gefunden werden“, weiß Dr. Richard Ratei, Kristinas behandelnder Arzt. Ein Abstrich der Wangenschleimhaut genügt für die Registrierung.