Ostbrandenburg (geh). Die Landesmusikräte Brandenburg, Baden-Württemberg, Berlin, Bremen, Hessen, Thüringen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen und Schleswig-Holstein haben das Saxophon zum „Instrument des Jahres” 2019 gekürt.

Unter dem Dach der teilnehmenden Landesmusikräte werden die zahlreichen Aktivitäten zum Projekt länderspezifisch gebündelt und so ein umfassendes Netzwerk zwischen denen entwickelt, die sich auf unterschiedliche Weise dem Saxophon verschrieben haben: Instrumentenbauer, professionelle Saxophonisten und aktive Amateurmusiker sowie Komponisten, Musikschüler und Zuhörer. Die Mitglieder des Landesmusikrats Brandenburg konnten Detlef Bensmann als Schirmherrn für dieses Projekt gewinnen.
Detlef Bensmann ist Konzertsaxophonist, Komponist und Dirigent. Er lehrte an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ und seit 1983 an der Universität der Künste in Berlin klassisches Saxophon, Kammermusik, Atemlehre nach Buffo Dobler, freie Improvisation auch mit neuen Spieltechniken sowie Methodik des Saxophons. Detlef Bensmann konzertiert international als Solist mit bedeutenden Orchestern und Ensembles.
Das Projekt „Instrument des Jahres” entstand im Jahr 2008 auf Initiative des Landesmusikrates Schleswig-Holstein. Sabine Meyer übernahm damals die Schirmherrschaft über das von ihr meisterhaft gespielte Instrument, die Klarinette. Seither wurde folgenden Instrumenten jeweils ein Jahr gewidmet: Trompete (2009), Kontrabass (2010), Posaune (2011), Fagott (2012), Gitarre beziehungsweise Baglama (2013), Bratsche (2014), Horn (2015), Harfe (2016), Oboe (2017) und Violoncello (2018).
Auf der Seite www.instrument-des-jahres.de gibt es Informationen zum Saxophon und zu geplanten Veranstaltungen.