Frankfurt/Oder (geh). Ein Heldencasting haben die Leute vom  Technischen Hilfswerk (THW) vor dem Frankfurter Rathaus veranstaltet. Blaue Zelte, große Autos und schweres Gerät zogen zahlreiche Interessierte an. Mit Unterstützung von THW-Mitglied Andreas Lecian konnten Kinder aus runden Holzscheiben lustige Smileys gestalten, während die Erwachsenen fundierte Information über die Arbeit des THW erhielten. Dass diese Präsentation auf dem Marktplatz stattfinden konnte, geht auf Initiative von Oberbürgermeister René Wilke (r.) zurück, der nach seiner Bürgersprechstunde persönlich vorbeischaute. Von der 18-jährigen Lilly Leona Lukas (l.) ließ er sich die Gerätschaften erklären. Beim Anheben einer Sieben-Kilo-Schere, mit der nach Unfällen Autos aufgeschnitten werden, stieß Wilke schnell an körperliche Grenzen. Seinen Respekt verdiente sich Lilly, als sie dem OB erzählte, dass sie damit schon Einsätze meisterte. René Wilke: „Das ist schon eine Herausforderung”.