Ostbrandenburg (eb/geh). Damit die EWE Cup Mannschaften auch im Winter in Form bleiben, richtet der regionale Energiedienstleister EWE wieder den EWE Wintercup aus.

Anpfiff zum traditionellen, inzwischen 13. Hallenfußballturnier der Acht- bis Zehnjährigen ist am Sonntag, dem 22. Januar 2017 punkt 10 Uhr in der Landkost-Arena Bestensee.
Erstmals treffen alle 16 E-Juniorenteams der EWE Cup Saison 2016/17 aufeinander. Mit dabei sind vier Mannschaften aus dem Nachbarland Polen, wo EWE ebenfalls Kunden mit Energie versorgt. Ziel für jede Elf ist es, am Ende des Turniertages als EWE Wintercup Champion nach Hause zu fahren. „Vom EWE Cup losgelöst hat jedes Team beim Hallenturnier eine Chance auf den Sieg, unabhängig von den bisher vorliegenden Spielergebnissen“, so EWE-Generalbevollmächtigter Dr. Ulrich Müller.
Auf den Champion warten ein großer Pokal und ein Fußballwochenende mit dem Team. Zudem könnten die Mädchen und Jungen sportlich über den Tellerrand schauen. „Ich bin mir sicher, dass die deutschen und die polnischen Teams jede Menge Spaß miteinander haben werden und die Verständigung kein Problem sein wird“, so Dr. Ulrich Müller weiter. Aus Ostbrandenburg treten die Spieler vom SV Grün-Weiß 22 Letschin, die SG Markendorf/Müllrose und die SG Borussia Fürstenwalde an.
Neben spannenden Fußballpartien gibt es in Bestensee für die kleinen Fußballer und alle Zuschauer jede Menge Spaß, Spannung und viele Überraschungen. So werden das Showteam aus Erkner und die Breakdancer der Eastside Fun Crew aus Bernau in den Spielpausen für sportliche Abwechslung sorgen. Außerdem zeigt Football Freestyler Philippe Gnannt einige seiner Fußball-Freestyle-Tricks. „Für alle Fußballfans haben wir auch wieder einen Gast aus der Bundesliga“, kündigt der EWE-Generalbevollmächtigte an. Ex-Profi Aílton Gonçalves da Silva, kurz Aílton, sei am Nachmittag für eine Autogrammstunde und Erinnerungsfotos beim EWE Wintercup in Bestensee. Schon vor zwei Jahren schaute Aílton dem Fußballnachwuchs über die Schultern. Ein Ex-Profi zum Anfassen - diese Erfahrung konnte der kleine Max Wende vom FV Erkner 1920 machen, als Aílton mit ihm für ein Foto posierte.
Der Eintritt zum EWE Wintercup ist frei.