Eisenhüttenstadt (for). Im Rahmen seiner diesjährigen Sommertour besuchte der Landtagsabgeordnete Michael Jungclaus (Bündnis 90/Die Grünen) auch das Stahlwerk in Eisenhüttenstadt.

Die sitzungsfreie Zeit nutzte Michael Jungclaus wieder, um Kontakte mit Bürgerinnen und Bürgern, mit Initiativen und mit Unternehmerinnen und Unternehmern zu intensivieren sowie wichtige Projekte und Einrichtungen vor Ort anzusehen.
Seine diesjährige Sommertour fand von Montag, 18. Juli 2016 bis Samstag, 23. Juli 2016 statt. Am Donnerstag, dem 21. Juli stand das Stahlwerk Eisenhüttenstadt im Terminkalender von Jungclaus. Während eines Termins mit der Geschäftsleitung ging es um die aktuelle und zukünftige Entwicklung des Stahlunternehmens. Dabei wurde auch der Umweltschutz thematisiert. Im weiteren Gespräch sind Fragen der Logistik und des Verkehrs vor Ort angesprochen worden. Zum Abschluss des Besuchs im Stahlwerk ließ sich der Landtagsabgeordnete bei einer Fahrt über das Gelände unter anderem den Hochofen zeigen.
Weitere Stationen der Sommertour waren der Flugplatz Schönhagen, ein Hanfanbaugelände in der Uckermark, Bombardier in Hennigsdorf und der Berliner Mauer-Radweg. Den Auftakt bildete eine Tour mit dem Paddelboot von Potsdam Griebnitzsee nach Sacrow, gemeinsam mit den Fraktionsmitgliedern.
Michael Jungclaus wurde 1964 in Berlin-Tempelhof geboren und lebt seit 1994 in Neuenhagen. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. Als Landtagsabgeordneter bekleidet er Funktionen im Ausschuss für Infrastruktur und Landesplanung sowie im Ausschuss für Europaangelegenheiten, Entwicklungspolitik und Verbraucherschutz.