Eisenhüttenstadt (eb/geh). Im Goldenen Buch der Stadt Eisenhüttenstadt steht nun der 35. Name. Prof. Dr. Dr. Karl Döring durfte sich vorigen Mittwoch eintragen. Der 80-Jährige reihte sich damit unter anderem neben Helmut Kohl, Roman Herzog und Gerhard Schröder ein. Der frühere EKO-Chef wurde ausgesucht, weil er außergewöhnliche Verdienste für die Stadt Eisenhüttenstadt geleistet habe, lautete die Ankündigung aus der Pressestelle im Rathaus. Döring studierte ab 1955 Eisenhüttenkunde. Von 1985 bis 1990 war er Direktor des EKO (Eisenhüttenkombinat Ost) sowie Generaldirektor des VEB Bandstahlkombinats. Nach der Wende kämpfte er erfolgreich als Vorstandsvorsitzender der EKO Stahl AG Eisenhüttenstadt für die Erhaltung des Stahlstandortes. Zum Eintrag ins Goldene Buch sagte er: „Es ist für mich zweifelsohne eine große Ehre”