Frankfurt/Oder (geh). Die Fußgängerzone der Großen Scharrnstraße erfreut sich erneut der vielen bunt geschmückten Weihnachtsbäume.
 
Und erneut hat sich „Der OderlandSpiegel” an der Gemeinschaftsaktion „Tannenbaum sucht Patenschaft” der WohnBau Frankfurt (Oder) beteiligt. Diesmal machten sich Volontär David Fischer und Verlagsleiter Mathias Ewest  auf den Weg in die Große Scharrnstraße von Frankfurt (Oder). Sie waren vollgepackt mit verschiedenen großen und bunten Weihnachtskugeln und goldenem Lametta, um damit den Weihnachtsbaum zu schmücken. Unter strenger Beobachtung des Weihnachtsmanns haben die beiden ihrer Kreativität und den Ideen freien Lauf gelassen. David Fischer: „Am Ende staunten wir nicht schlecht, wie schön unser Weihnachtsbaum doch geworden ist. Wir waren auf jeden Fall rund um zufrieden”.
Zum vierten Mal fand diese schöne Tradition nun schon statt. Neben Unternehmen, Vereinen oder Einrichtungen nahmen auch Familien daran teil.
Insgesamt 40 Weihnachtsbäume wurden geschmückt. Dr. Michaela Schmitz-Schlär, Vorstandsvorsitzende der WohnBau Frankfurt: „Unser Ziel ist es, unsere Stadt vorweihnachtlich zu gestalten und alle Einwohner und Besucher auf das bevorstehende Fest einzustimmen. Wir freuen uns auf alle Teilnehmer. Egal ob Privatperson, Unternehmen, Einrichtung oder Verein - jeder ist herzlich willkommen”.