Frankfurt/Oder (daf). In der Großen Scharrnstraße übernahmen verschiedene Firmen, Vereine, Institutionen und Privatpersonen die Patenschaft für Tannenbäume.

Mit violett glitzernden Weihnachtskugeln und Lametta in der Tasche und Schülerpraktikantin Madelaine Farberau im Schlepptau machte ich mich auf den Weg, um den Weihnachtsbaum für den „Der OderlandSpiegel“ zu schmücken. Obwohl der eisige Wind unsere Feinmotorik ziemlich einschränkte, ist der OderlandSpiegel-Baum wirklich schön geworden.
Unter dem Motto „Gemeinsam für unsere Innenstadt“ beteiligen sich die Leute der WohnBau Frankfurt (Oder) bereits seit vielen Jahren an den Aktionen und Angeboten im Frankfurter cityADVENT. Schon zum dritten Mal wurde zur Gemeinschaftsaktion „Tannenbaum sucht Patenschaft“ aufgerufen und diese erfolgreich zu einer Frankfurter Tradition entwickelt. Wie WohnBau-Vorstand Dr. Michaela Schmitz-Schlär sagte: „Wir möchten uns herzlich bei allen Teilnehmern für die tatkräftige und kreative Unterstützung bedanken. Gemeinsam wollen wir unsere Stadt vorweihnachtlich gestalten und auf die Adventszeit einstimmen.“
In der Großen Scharrnstraße und in der Schmalzgasse stehen insgesamt rund 40 geschmückte Weihnachtsbäume.