Abgetreten. Noch Unbekannte beschädigten einen Peugeot, welcher in der Frankfurter Straße in Wriezen abgestellt gewesen war. Die Täter traten offensichtlich die Außenspiegel des Autos ab. Dadurch entstand ein Schaden von rund 200 Euro.

Brachial. Aufmerksame Zeugen meldeten sich bei der Polizei und gaben an, in einem Waldstück an der Hermann-Matern-Straße in Neuhardenberg einen Tresor sowie diverse Schlüssel gefunden zu haben. Die Fundstücke konnten einer Apotheke in Neuhardenberg zugeordnet werden. Einige Tage zuvor war der Polizei ein Einbruch in das Objekt gemeldet worden. Die Täter hatten einen leeren Tresor mitgenommen und durch ihr brachiales Vorgehen einen Schaden von rund 8.000 Euro verursacht. Die Ermittlungen dauern an.

Angezeigt. Wie der Polizei angezeigt wurde, sind noch Unbekannte auf ein Betriebsgelände in der Bergmannstraße in Müncheberg vorgedrungen. Dort wurde mit Gewalt versucht, ein Rolltor zu öffnen. Dies gab jedoch nicht nach, so dass die Täter nicht in die Lagerhalle gelangten. Der von ihnen hinterlassene Sachschaden wird auf rund 800 Euro geschätzt.

Gewaltsam. Ein Anrufer teilte der Polizei mit, dass sich Unbekannte gerade gewaltsam Zutritt zu einem Wohn- und Geschäftshaus in der Dr.-Wilhelm-Külz-Straße in Fürstenwalde verschafft hatten. Die Beamten fanden ein gewaltsam geöffnetes Fenster eines Büros vor. Nachdem sich die Polizisten im Haus befanden, stellten sie zwei Personen in einem Büro fest. Die beiden 26- und 35-jährigen Männer waren gerade dabei, die Schränke zu durchsuchen. In einem Schrank fanden die Beamten einen Rucksack in dem sich diverses Werkzeug befand. Nach kurzer Befragung gaben die Verdächtigen zu, dass er ihnen gehörte. Die Männer wurden vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Durchsucht.
Kriminaltechniker haben die Spurensicherung nach Einbrüchen in zwei Büros in der Eisenbahnstraße in Fürstenwalde übernommen. Dort sind noch Unbekannte gewaltsam eingedrungen und durchsuchten das Inventar. Übersichten von gestohlenen Gegenständen oder dem Gesamtschaden lagen noch nicht vor.

Beschmiert. Die Polizei erhielt Kenntnis von Schmierereien in der Müllroser Chaussee. Dort haben Unbekannte mit schwarzer und rotbrauner Farbe Eingangstür und Schaufenster eines Parteibüros mit Schriftzügen beschmiert. Der Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden.

Gestohlen. Diebe verschafften sich gewaltsam Zugang zum Innenraum eines Pkw Chevrolet in der Küstriner Straße in Fürstenwalde. Sie stahlen daraus eine Handtasche und hinterließen einen Schaden von ungefähr 1.000 Euro.

Unbekannt. Gewaltsam gelangten noch unbekannte Täter in ein Geschäft im Spitzkrugring. Nach ersten Erkenntnissen haben sie mehrere Mobiltelefone gestohlen. Bisher konnte der Gesamtschaden noch nicht beziffert werden. Spezialisten der Kriminaltechnik haben die Spurensicherung übernommen.

Zusammengestoßen.
Auf der B112 kam es in Höhe Abzweig Helenesee zu einem Verkehrsunfall. Der 39-jährige Fahrer eines Audi war aus Richtung Brieskow-Finkenheerd in Richtung Frankfurt (Oder) unterwegs. Kurz vor der Teilung der Fahrbahn durch Schutzplanken, in Höhe Abzweig Helenesee, geriet er aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit einem entgegenkommenden VW zusammen. Dessen 20-jähriger Fahrer sowie der Fahrer des Audi erlitten bei dem Unfall Verletzungen. Rettungskräfte brachten sie in umliegende Krankenhäuser. Der Sachschaden wurde mit ungefähr 10.000 Euro angegeben.

Durchwühlt. Unbekannte haben sich gewaltsam Zugang zu den Innenräumen von insgesamt fünf Fahrzeugen verschiedener Marken in der Görlitzer, der Mixdorfer, der Fürstenwalder und der Großen Müllroser Straße in Frankfurt (Oder) verschafft. Sie durchwühlten jeweils den Innenraum. Erkenntnisse zu gestohlenen Gegenständen oder dem Gesamtschaden lagen noch nicht vor. Spezialisten der Kriminaltechnik kamen zur Spurensicherung zum Einsatz.

Verletzt. In Frankfurt (Oder) in der Rosa-Luxemburg-Straße ist es zu einem Verkehrsunfall gekommen. Aus bisher ungeklärter Ursache stieß eine 67-jährige Fahrradfahrerin mit einem Renault zusammen. Die Frau erlitt leichte Verletzungen. Eine ambulante Behandlung nahm sie nicht in Anspruch. Der Sachschaden wurde mit ungefähr 3.000 Euro beziffert.

Beschädigt. Drei Fahrzeuge haben Unbekannte auf dem Gelände eines Autohauses in der Bahnhofstraße in Beeskow beschädigt. Der Gesamtschaden wurde mit ungefähr 20.000 Euro angegeben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Besprüht. Die Polizei erhielt Kenntnis von Schmierereien auf dem Gehweg in der Goepelstraße in Frankfurt (Oder). Dort haben Unbekannte einen Schriftzug in der Größe von zirka drei mal zwei Meter aufgebracht. Außerdem besprühten sie mehrere Mülltonnen und eine Litfaßsäule. Der Schaden konnte noch nicht beziffert werden.

Entwendet.
Die Polizei ist über einen Diebstahl in der Berliner Straße in Gosen-Neu Zittau informiert worden. Dort haben sich Unbekannte gewaltsam Zugang zu einer Baustelle verschafft und mehrere Meter Stromkabel entwendet. Zum Teil entfernten sie bereits verlegte Kabel gewaltsam aus den Schächten. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 130.000 Euro.

Kontrolliert. Während ihrer Streifentätigkeit kontrollierten Polizeibeamte einen 40-Jährigen in der Bahnhofstraße in Erkner. Die Beamten fanden mehrere betäubungsmittelverdächtige Substanzen und stellten diese sicher. Der Mann muss sich nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.