Weiterfahren. Wegen eines Vorfahrtsfehlers kam es in Seelow zu einem Unfall zwischen einem Mazda und einem Opel Corsa. Die Fahrerinnen blieben unverletzt. Trotz eines Gesamtschadens von zirka 3.500 Euro konnten beide die Fahrt nach der Unfallaufnahme fortsetzen.

Angefahren. Die Polizei wurde in die Lindenstraße nach Brieskow-Finkenheerd gerufen. In Höhe einer Eisdiele war ein Chevrolet gegen eine Hauswand gefahren. Ersten Erkenntnissen zufolge hatte dessen 75-jähriger Fahrer wohl bremsen wollen, war dabei aber auf das Gaspedal geraten. Der Mann erlitt schwere Verletzungen und kam mit einem Rettungswagen in das nächstgelegene Krankenhaus. Sein Auto ist nicht mehr fahrbereit.

Aufgefahren. Der Polizei wurde ein Unfall auf der Bundesautobahn 12 gemeldet. Zwischen der Anschlussstelle Frankfurt (Oder) Mitte und dem Übergang auf polnisches Staatsgebiet war ein Kleintransporter auf einen Sattelzug aufgefahren. Bei dem Geschehen wurde der 27-jährige Fahrer des Kleintransporters in seinem Fahrzeug eingeklemmt und von Rettern schließlich leicht verletzt geborgen. Für die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste die Autobahn in Richtung Polen kurzzeitig voll gesperrt werden. Der Sachschaden wird auf rund 35.000 Euro geschätzt.

Entzündet. Unbekannte Täter entzündeten  den Inhalt einer blauen Papiertonne vermutlich durch Heranführen einer fremden Zündquelle. Der Container befindet sich auf einem umfriedeten und verschlossenen Grundstü̈ck in der Berliner Straße in Seelow. Durch das Feuer wurde dieser Container sowie ein daneben befindliches Spalier nebst Weinrebe beschädigt. Zu einem weiteren Übergreifen der Flammen kam es glü̈cklicherweise nicht. Der entstandene Sachschaden wurde mit 100 Euro angegeben.

Eingedrungen. Unbekannte Täter drangen in ein Einfamilienhaus in der Beeskower Straße in Eisenhü̈ttenstadt ein. Die Täter schlugen eine Fensterscheibe neben der Eingangstü̈r ein und konnten so durch Durchgreifen die Eingangstür von innen öffnen. Nachdem sich die Täter so Zutritt zum Einfamilienhaus verschafft hatten, wurden anschließend die Räumlichkeiten durchsucht. Nach erstem Überblick wurde ein 12-teiliges silbernes Besteckservice und aus dem Tiefkühler Lebensmittel entwendet. Der Schaden wurde mit ungefähr 2.000 Euro angegeben. Eine Anzeige wurden aufgenommen und Spuren gesichert.

Gedroht. Zwischen einem deutschen und zwei ausländischen Clubgästen kam es in der Ziegelstraße in Frankfurt (Oder) zu einer verbalen Aus-einandersetzung. Als der Streit vor der Tür fortgeführt wurde, traten weitere nichtdeutsche Personen hinzu. Einige von ihnen sollen mit Messern gedroht haben. Verletzt wurde niemand.  Weil diese zirka zehnköpfige Gruppe keinen Zutritt zum Club erhielt, beschädigten sie die Eingangstür sowie ein Fenster und verschwanden. Am späten Nachmittag trafen der Frankfurter Clubbesucher und die beiden ausländischen Clubgäste in der Heilbronner Straße wieder aufeinander. Abermals kam es zum Streit und zu einer Bedrohung mit einem Messer, die erneut von den nichtdeutschen Personen ausging. Auch hierbei wurde niemand verletzt. Durch polizeiliche Ermittlungen und Zeugenaussagen konnten zwei nichtdeutsche Tatverdächtige im Alter von 20 und 22 Jahren vorläufig festgenommen werden. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen dauern an.

Beleidigt. Ein Mann fiel auf, der nur in Unterwäsche und Badelatschen bekleidet am Marktplatz in Frankfurt (Oder) herumlief. Als Polizisten ihn ansprachen, reagierte er aggressiv und beleidigte die Beamten. Er wurde in Gewahrsam genommen und geklärt, wer der Mann  ist. Er erhielt eine Anzeige. Eine Verwandte holte den 62-Jährigen von der Polizei ab und brachte ihn nach Hause. Er war in Polen als vermisst gemeldet.

Sichergestellt.
An der Dieseltankanlage einer Firma an der Eisenhüttenstädter Chaussee in Lossow konnten Zeugen Personen wegrennen sehen, die sich offenbar bedienen wollten. Die Zeugen informierten die Polizei. Ganz in der Nähe stand ein BMW, der seit sechs Wochen stillgelegt und mit falschen Kennzeichentafeln ausgestattet war. Das Fahrzeug war noch warm und unverschlossen. Die Polizei sicherte Spuren und stellte den BMW sicher. Nun ermittelt die Kriminalpolizei zum Dieseldiebstahl, zur Urkundenfälschung und zum Fahren ohne Pflichtversicherung.

Entwendet. Der Besitzer eines Motorbootes hatte dieses am Bootsanleger in Zollbrücke bei Oderaue angelegt. Mit einer Stahlkette und einem Schloss war das Boot gesichert. Ungefähr 24 Stunden später musste er feststellen, dass das Boot weg war. Er fand es zirka 200 Meter entfernt auf einer Sandbank wieder. Allerdings fehlte der Außenbordmotor. Auch die Kajüte war aufgebrochen. Noch ist unklar, was daraus entwendet wurde. Der Schaden beträgt etwa 10.000 Euro. Die Kriminalpolizei der Direktion Ost hat die Ermittlungen übernommen.

Eingebrochen. Ein Anwohner der August-Bebel-Straße in Frankfurt (Oder) vernahm Geräusche aus einem Wohn- und Geschäftshaus. Darüber stutzig geworden, verständigte er die Polizei. Die Beamten bemerkten auf ihrer Anfahrt zum Einsatzort, wie ein Mann in Richtung Lichtenberger Straße rannte. Er hatte eine sichtlich gefüllte Tasche bei sich und wollte offenbar auch nicht mit den Polizisten in Kontakt kommen. Diese stellten ihn jedoch und stellten fest, den Richtigen vor sich zu haben. In der Tasche fanden sich nämlich Gegenstände, die eindeutig aus dem angegriffenen Objekt in der August-Bebel-Straße zugeordnet werden konnten. Der 48-Jährige hatte leichte Schnittverletzungen an der Hand davonge-
tragen, als er sich Zutritt durch das Einschlagen einer Scheibe verschaffte. Er ist vorläufig festgenommen und sitzt nun Ermittlern gegenüber.

Entkommen. Ein aufmerksamer Anwohner der Straße Am Klingetal in Frankfurt (Oder) meldete, das im Nachbarhaus mutmaßlich Einbrecher am Wirken seien. Er hatte entsprechende Geräusche und Taschenlampenschein wahrgenommen. Die kurz darauf eintreffenden Polizisten stellten fest, dass tatsächlich die Terrassentür des Hauses aufgebrochen worden war. Die Täter hatten sich bereits einen Fernseher zur Abholung bereitgestellt, waren aber offenbar eiligst aus dem Gebäude verschwunden. Kriminaltechniker sicherten umfangreiche Täterspuren, die nun ausgewertet werden.  

Beleidigt. Ein 18-jähriger Jugendlicher wurde renitent, nachdem ihn Mitarbeiter des Ordnungsamtes in der Heilbronner Straße in Frankfurt (Oder) angesprochen hatten. Der junge Mann beleidigte sie und wollte auch den Anweisungen hinzukommender Polizisten nicht folgen. Er verbrachte die kommenden Stunden im polizeilichen Gewahrsam und erwartet nun Ermittlungen wegen seiner Beleidigungen.

Alkoholisiert. Polizisten hielten im Baumschulenweg in Frankfurt (Oder) einen Skoda für eine Kontrolle an. Der Fahrer konnte keinen Führerschein vorlegen und Alkoholgeruch in seiner Atemluft verriet den Beamten, dass hier doch wohl ein entsprechendes Testgerät zum Einsatz kommen sollte. Dieses zeigte dann tatsächlich 1,22 Promille als Wert an. Damit war für den 36-Jährigen die Fahrt beendet. Er musste eine Blutprobeentnahme durch einen Arzt über sich ergehen lassen und erhielt eine Anzeige.

Verschwunden.
Von seinem Abstellplatz An der alten Universität in Frankfurt (Oder) verschwand ein Renault Master mit dem amtlichen Kennzeichen FF-NT 87. Nach dem Kleintransporter wird nun gefahndet.