Gelöscht. Die Polizei ermittelt zur fahrlässigen Brandstiftung. Es entzündete sich in Hohenjesar eine Plane eines Silos, und das Feuer griff auf dieses über. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Dabei wurde niemand verletzt. Der Schaden beträgt zirka 30.000 Euro.

Berauscht. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle kontrollierten Polizeibeamte in der Fährstraße in Eisenhüttenstadt einen Mercedes. Ein durchgeführter Drogenschnelltest fiel bei dem 35-jährigen Fahrer positiv aus. Daraufhin ging es für den Mann in ein Krankenhaus, wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde.

Ertrunken. Ein Polizeihubschrauber, Rettungsschwimmer, Kräfte der Feuerwehr und Rettungstaucher kamen am Großen Storkower See zum Einsatz. Die eingesetzten Kräfte suchten nach einem vermissten 79-jährigen Schwimmer, der nicht mehr zum Ufer zurückkam. Die Suche wurde erfolglos abgebrochen. Durch einen Anrufer erhielt die Polizei später Kenntnis von einer leblosen Person im See. Kräfte der Feuerwehr und der Wasserschutzpolizei haben den toten Mann geborgen. Bei ihm handelte es sich um den vermissten 79-Jährigen.

Kollidiert. Zwischen Ranzig und Trebatsch kam es zu einem Verkehrsunfall. Aus bisher ungeklärter Ursache kam die 36-jährige Fahrerin eines Audi von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Straßenbaum. Rettungskräfte brachten die verletzte Fahrerin in ein Krankenhaus. Ein durchgeführter Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 1,09 Promille an. Das Auto war nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden wurde mit ungefähr 4.000 Euro angegeben.

Untersagt. Beamten fiel ein Kleinkraftrad in der Beeskower Straße in Eisenhüttenstadt auf, welches auf dem Gehweg fuhr. Der Fahrer, ein 56-jähriger Mann, pustete 3,34 Promille. Eine Blutprobe wurde angeordnet und die Weiterfahrt untersagt. Eine Anzeige wird vorbereitet.

Sichergestellt. Als eine Mitarbeiterin eines Betriebes am Südring in Frankfurt (Oder) eine Lagerhalle öffnete, flüchteten zwei ihr unbekannte Männer. Sie stiegen in einen Wagen, der von der Polizei im Stadtgebiet anschließend mit Erfolg gesucht wurde. Bei der Kontrolle des Autos stellte sich heraus, dass die drei Personen im Alter von 17 bis 22 Jahren eine gestohlene Bohrmaschine und gestohlene Musikboxen im Fahrzeug transportierten. Die Polizei stellte die Gegenstände sicher und vernahm die jungen Männer. Die Ermittlungen laufen noch.

Geklettert. Unbekannte Täter kletterten in der Alten Ladenstraße in Eisenhüttenstadt über einen Balkon und stahlen aus einer Wohnung einen Fernseher. Auch die Wohnungstür war beschädigt, doch ließ sie sich offenbar nicht öffnen. Die Polizei sicherte Spuren und ermittelt zum Wohnungseinbruchsdiebstahl.
Eingebrochen. Der Polizei wurden mehrere aufgehebelte Umkleideschränke in einem Fitness-Studio in der Karl-Liebknecht-Straße in Frankfurt (Oder) gemeldet. Insgesamt wurde in vier Schränke eingebrochen und aus diesen Geldbörsen und abgelegter Schmuck entwendet. Der Schaden beläuft sich auf zirka 2.600 Euro.

Zusammengestoßen. Einem Reh, welches plötzlich die Fahrbahn überquerte, konnte ein Pkw-Fahrer nicht mehr ausweichen und stieß mit ihm nahe dem Bahnübergang Schönfließ zusammen. Der Wagen blieb trotz der Beschädigungen fahrbereit, das Reh verendete noch vor Ort. Die Schadenshöhe wurde mit etwa 1.500 Euro beziffert. Die untere Jagdbehörde wurde zuständigkeitshalber mit der Entsorgung des Tieres beauftragt.

Gezogen. Die Nutzerin eines in der Straße der Jugend in Seelow abgestellten VW bemerkte Beschädigungen am Schloss der Fahrertür und informierte die Polizei. Die Beamten stellten fest, dass das Schloss gezogen war. Aus dem Fahrzeuginneren wurde augenscheinlich nichts entwendet. Der Sachschaden beträgt etwa 150 Euro.

Überschlagen. Eine 63 Jahre alte Frau war mit einem Kia Picanto auf der Bundesstraße 246 in Richtung Wendisch Rietz unterwegs. Der Wagen kam aus noch ungeklärter Ursache in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, streifte einen Baum und überschlug sich. Letztlich landete der Kia dann auf der Seite liegend in einem Straßengraben. Bei dem Geschehen zog ich die Fahrerin und ihr 66-jähriger Beifahrer Verletzungen zu, die im nächstgelegenen Krankenhaus Behandlung fanden. Der Sachschaden wird auf rund 3.000 Euro geschätzt.

Gebrannt. Polizisten wurden in die Dorfstraße des Groß Lindower Ortsteils Weißenspring gerufen. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte ein 66 Jahre alter Mann auf einem dortigen Grundstück Unkraut mit einem Gasbrenner zu Leibe rücken wollen. Doch geriet dabei ein Holzvorbau in Brand und das Feuer erfasste kurz darauf dann auch noch das Wohnhaus des Grundstücks. Bei dem Versuch, die Flammen zu löschen, erlitt eine 34-jährige Bewohnerin Brandverletzungen und eine Rauchgasvergiftung. Ebenso mussten der 66-Jährige und zwei weitere Hausbewohnerinnen im Alter von 86 und 57 Jahren mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden. Dort wurden alle ambulant behandelt und begaben sich anschließend zu Verwandten. Das Gebäude ist derzeit nämlich nicht bewohnbar. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 130.000 Euro geschätzt.

Umgefallen. Polizei und Feuerwehr wurden zu einem Verkehrsunfall gerufen. In der Kieler Straße/Ecke Goepelstraße in Frankfurt (Oder) war ein 50-jähriger Mann mit seinem Opel Astra gegen eine Laterne gestoßen. Die Laterne wiederum ist dann auf das Auto gefallen. Durch das Geschehen hatte sich der Fahrer derartige Verletzungen zugezogen, dass er von Rettern in ein nahe gelegenes Krankenhaus transportiert werden musste. Da die Laterne in den Gegenverkehr ragte, wurden kurzzeitig je ein Fahrstreifen stadtauswärts und stadteinwärts gesperrt. Eine hinzugezogene Elektrofirma kümmerte sich um die Sicherung der Laterne. Jetzt ermitteln Kriminalisten der Inspektion Oder-Spree/Frankfurt (Oder), wie es zu dem Unfall kommen konnte. Der Sachschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt.

Übersehen. Auf der Goepelstraße in Frankfurt (Oder) ereignete sich ein Verkehrsunfall. Der Fahrer eines Skoda befuhr mit seinem Fahrzeug die Ausfahrt des Skoda-Autohauses und beabsichtigte, nach rechts in die Goepelstraße einzubiegen. Dabei übersah er einen 68-jährigen Radfahrer, der mit seinem Fahrrad auf dem Radweg in Richtung Innenstadt unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß. Dabei erlitt der Radfahrer schwere Verletzungen am Kopf und an der Schulter. Er musste durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 75-jährige Skoda-Fahrer blieb unverletzt.

Alkoholisiert. Polizisten hielten in der Wallstraße in Eisenhüttenstadt einen Radfahrer an. Der 55-Jährige verströmte wahrnehmbaren Alkoholgeruch. Ein entsprechender Test offenbarte dann auch den Wert von 2,77 Promille. Das brachte dem Fahrer eine Fahrt im Streifenwagen zum nahe gelegenen Krankenhaus ein, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Weiterfahren durfte er anschließend nicht mehr. Gegen ihn läuft nun ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Verschwunden. Von seinem Abstellplatz in der Schulstraße in Frankfurt (Oder) verschwand ein VW Passat mit dem amtlichen Kennzeichen SBK-BM 3. Der Wagen im Schätzwert von 23.000 Euro war dort vormittags abgestellt worden. Als der rechtmäßige Besitzer sein Auto Stunden später wieder nutzen wollte, war es bereits gestohlen. Jetzt ermitteln Kriminalisten zum Verbleib des Fahrzeuges und zu den Dieben.

Aufgefallen. Beamten fiel in der Straße der Republik in Eisenhüttenstadt ein 17-jähriger männlicher Radfahrer auf. Eine Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 1,60 Promille. Es wurde eine Blutprobe angeordnet, die Weiterfahrt untersagt und eine Anzeige gefertigt.