Versucht. Unbekannte versuchten, einen Volkswagen Touran zu entwenden. Die Abdeckung des Sicherungskastens war entfernt und das Zündschloss zerstört. Das Fahrzeug stand im Ahornweg in Seelow. Der Schaden beträgt zirka 400 Euro. Für weitere Untersuchungen stellte die Polizei das Zündschloss sicher.

Durchschaut. Ein angeblicher Neffe rief bei einem Frankfurter Rentner und dessen Frau an. Er gab vor, mehrere Tausend Euro für einen Grundstückskauf zu benötigen. Das Ehepaar durchschaute den Schwindel und gab dies dem Anrufer zu verstehen. Anschließend beendeten sie das Gespräch und informierten die Polizei. Die Beamten fertigten eine Anzeige wegen versuchten Betruges.

Eingedrungen. Unbekannte verschafften sich gewaltsam Zugang zu verschiedene Firmen im Stadtgebiet von Storkow. So drangen sie in die Räumlichkeiten zweier Betriebe in der Wedemarker Straße und einer Firma im Lebbiner Weg ein. In allen Fällen durchsuchten sie das Inventar. Eine Übersicht zu gestohlenen Gegenständen oder Angaben zum Gesamtschaden liegen derzeit noch nicht vor. Kriminaltechniker haben die Spurensicherung übernommen.

Gebrannt. Die Polizei erhielt Kenntnis von einem Brand in der Berliner Straße in Frankfurt (Oder). Kräfte der Feuerwehr löschten dort brennende Mülltonnen und Sperrmüll, die aus bisher ungeklärter Ursache in Brand gerieten. Gefahr für angrenzende Gebäude oder Bewohner bestand nicht. Der Schaden konnte noch nicht beziffert werden. Die Polizeibeamten fertigten eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.

Verletzt. Ein Verkehrsunfall ereignete sich in der Priestergasse in Frankfurt (Oder). Dabei wurde ein vierjähriges Kind, welches die Straße überquerte, von einem Auto erfasst. Das Kind wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt und wurde durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht.

Berauscht. In der Gubener Straße in Eisenhüttenstadt wurde ein Fahrzeugführer kontrolliert. Dieser wies körperliche Auffälligkeiten auf, so dass ein Drogentest durchgeführt wurde. Dieser Test verlief positiv. Anschließend wurde eine Blutentnahme angeordnet und durchgeführt. Der 39-jährige Mann muss sich nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzes verantworten.

Eingebrochen. Unbekannte brachen das Toilettenfenster eines Bungalow in der Kleingartenanlage „Nord“ in der Juri-Gagarin-Straße in Fürstenwalde auf. Aus dem Bungalow wurden dann ein Laptop, ein Tablet, ein paar Flaschen Bier sowie ein Gartenzwerg entwendet. Der Schaden beträgt zirka 500 Euro.

Geklaut. Unbekannte stiegen über ein Baugerüst im Innenhof des Klinikums Markendorf in Frankfurt (Oder) durch eine Maueröffnung in das Gebäude und gelangten so über eine Zwischendecke in den „Presseshop”. Dort wurden größere Mengen an Tabakwaren sowie Bargeld entwendet. Der Schaden konnte noch nicht genau beziffert werden. Eine Anzeige wurde aufgenommen und die Kriminaltechnik kam zum Einsatz.

Abgekommen. Ein 36-jähriger Frankfurter befuhr mit seinem Toyota die Leipziger Straße in Frankfurt (Oder) und hatte die Absicht, an der Einmündung zur Heinrich-Hildebrandt-Straße nach rechts dem Straßenverlauf Leipziger Straße zu folgen. Dabei verlor er aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug, stieß gegen die dortige Verkehrsinsel und kam anschließend nach rechts von der Fahrbahn ab. Hier prallte er gegen eine Laterne. Er wurde mit Rettungswagen in das nächstgelegene Krankenhaus zur weiteren Behandlung gebracht. Der entstandene Sachschaden wurde mit etwa 3.000 Euro eingeschätzt.

Gefunden. Der Mieter einer Wohnung im Kastanienhof in Eisenhüttenstadt wurde schon seit Wochen nicht gesehen. Die Polizei ließ die Wohnung durch einen Schlüsseldienst öffnen und fand den 47-Jährigen leblos vor. Nach ersten Erkenntnissen liegt keine Einwirkung Dritter vor. Die Leiche wurde beschlagnahmt.

Festgenommen.
Der Mitarbeiter eines Baumarkts am Spitzkrugring in Frankfurt (Oder) stoppte einen Kunden, der Ware einpackte und den Markt verlassen wollte, ohne diese zu bezahlen. Die hinzugerufenen Polizeibeamten stellten bei der Überprüfung der Personalien fest, dass gegen den 33-Jährigen bereits ein Haftbefehl aus vorhergehenden Straftaten vorlag. Sie nahmen ihn fest und der Mann kam in eine Justizvollzugsanstalt.

Zusammengestoßen. Die Polizei erhielt Kenntnis von einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 87 zwischen Hohenwalde und Markendorf. Der 24-jährige Fahrer eines Volkswagen überholte einen Opel. Nach dem Überholvorgang stieß er aus bisher ungeklärter Ursache mit dem überholten Opel zusammen. Der geriet daraufhin auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit einem Mobilkran zusammen. Bei dem Unfall erlitten sieben Personen Verletzungen und mussten in umliegende Krankenhäuser transportiert werden. Für die Zeit der Unfallaufnahme erfolgte eine Vollsperrung der Bundesstraße. Der Schaden konnte noch nicht beziffert werden.

Besprüht. Unbekannte haben Scheiben von Bushaltestellen in der Ernst-Thälmann- und der Eberswalder Straße in Müncheberg besprüht. Ein politscher Hintergrund ist nicht erkennbar. Der Schaden konnte noch nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Bedroht. Die Kriminalpolizei ermittelt gegen einen 26-Jährigen wegen räuberischen Diebstahls. Der Mann hielt sich in den Nachmittagsstunden in einem Discounter Am Wiesengrund in Eisenhüttenstadt auf. Im Kassenbereich kam es zu einer verbalen Diskussion zwischen ihm und einer Kassiererin, als er den Markt mit einer unbezahlten Schachtel Zigaretten verlassen wollte. Im Verlauf der heftigen Diskussion, in der zwischenzeitlich auch ein Kunde involviert war, holte der 26-Jährige ein Messer aus seiner Jackentasche und fuchtelte abwechselnd in Richtung Verkaufspersonal und Kunde, wobei niemand verletzt wurde. Kunden konnten den alkoholisierten Mann festhalten und der Polizei übergeben, die ihn vorläufig festnahm. Ein Atemalkoholtest im Polizeirevier ergab einen Wert von 2,32 Promille. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern derzeit noch an.

Geborgen. Polizeibeamte stellten im Rahmen einer Deichstreife an der Oder in Brieskow-Finkenheerd eine tote Person an einer Buhne im Wasser treibend fest. Der Tote wurde geborgen. Aufgrund fehlender Dokumente ist die Identität noch nicht geklärt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Gestohlen.
Unbekannte haben in der Gerhard-Neumann-Straße und in der Fürstenberger Straße in Frankfurt (Oder) zwei Autos der Marke Audi gestohlen. Sie hinterlassen einen Gesamtschaden von ungefähr 35.000 Euro. Die Polizeibeamten haben umgehend die Fahndungen nach den Autos eingeleitet.