Gescheitert. Polizeibeamte beabsichtigten im Rahmen ihrer Streifentätigkeit in Frankfurt Rosengarten, die Fahrer zweier Mazda zu stoppen. Als die Fahrer dies bemerkten, fuhren sie mit hoher Geschwindigkeit rückwärts aus dem Anhaltebereich. Doch konnte dies durch das schnelle Eingreifen eines Polizisten, der mit seinem Fahrzeug den Flüchtenden den Weg versperrte, verhindert werden. Die beiden 31- und 44-jährigen Fahrer sind vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern derzeit noch an.

Verloren. Ein 19-Jähriger aus Eisenhüttenstadt versuchte eine Jacke im Wert von 35 Euro  im Marktkauf in Eisenhüttenstadt zu entwenden. Er hatte jedoch nicht viel Freude daran, denn er verlor auf der Flucht diese Jacke und seine Chipkarte, so dass er kein unbekannter Täter mehr ist. Eine Anzeige wurde gefertigt.

Durchsucht. Unbekannte Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt in eine Kindertagesstätte in der Petershagener Straße in Briesen. Sie durchsuchten die Räume und entwendeten eine Geldkassette. Der Gemeinde Briesen entstand ein Schaden in Höhe von zirka 4.000 Euro.

Gestellt. Drei aus Frankfurt (Oder) stammende Jugendliche versuchten in ein Autohaus in Frankfurt (Oder), im Bereich Eisenwerk einzubrechen. Die drei scheiterten jedoch an Sicherungstechnik und konnten noch vor Ort durch den alarmierten Eigentümer und einen Zeugen gestellt werden. Die drei wurden der Polizei übergeben und zum Frankfurter Polizeirevier verbracht. Im Zuge der polizeilichen Maßnahmen wurden bei den drei Tätern noch Kennzeichentafeln aufgefunden, die sie im Vorfeld in Frankfurt (Oder) in der Hansastraße entwendet hatten. Einer von ihnen hat sich aber nicht nur wegen des versuchten Einbruchs und des Kennzeichendiebstahls zu verantworten, sondern auch wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz, da er ein Butterflymesser mit sich führte. Die Kennzeichentafeln konnte an den Halter zurückgegeben werden und das Messer wurde sichergestellt. Gegen alle drei Jugendlichen wurden Strafanzeigen gefertigt.

Überfallen. Am Freitag, 24. November 2017, gegen 15.40 Uhr,  durchquerte eine 67-jährige Frankfurterin den Lennépark in Frankfurt (Oder), als sich ihr von hinten eine unbekannte männliche Person näherte. Diese Person zog der Geschädigten die Handtasche aus der Hand und flüchtete in Richtung Karl-Marx-Straße. Die Person war schlank, zirka 1,70 Meter groß, zwischen 20 und 25 Jahre alt und trug einen hellen Kapuzenpullover.
Entwendet. Die Polizei wurde darüber informiert, dass Unbekannte in der Hauptstraße in Wiesenau einen Baucontainer gewaltsam geöffnet haben. Anschließend entwendeten sie daraus einen Baustaubsauger, eine Kabelfräse und Heizungsbauzubehör. Der Schaden für die Baufirma wird auf zirka 1.000 Euro geschätzt. Die Polizei nahm eine Anzeige auf.
 
Abgezapft. Wie der Polizei angezeigt wurde, haben noch unbekannte Täter an einer Baustelle am Windpark in Mallnow einen Container aufgebrochen. Aus dem Container nahmen sie dann diverse Arbeitsgeräte mit sich. Von einem Bagger zapften sie außerdem etwa 100 Liter Dieselkraftstoff ab. Der angerichtete Schaden wird auf eine Summe von rund 2.000 Euro geschätzt.
Verletzt. In der Leipziger Straße in Frankfurt (Oder) ereignete sich ein Verkehrsunfall. Dort stießen in Höhe Einmündung Heinrich-Hildebrand-Straße aus bisher ungeklärter Ursache ein Mercedes und ein Ford Transit zusammen. Die Fahrerin des Mercedes sowie die neun Insassen des Ford Transit erlitten dabei leichte Verletzungen. Der Sachschaden wird mit ungefähr 20.000 Euro angegeben.

Zusammengestoßen. Am Leipziger Platz in Frankfurt (Oder) ereignete sich ein Verkehrsunfall. Dort befuhr der 65-jährige Fahrer eines Hyundai die Straße und stieß aus bisher ungeklärter Ursache mit einem 13-jährigen Mädchen zusammen, das zügig die Straße überquerte. Rettungskräfte brachten das schwer verletzte Mädchen in ein Krankenhaus.