Verschwunden. Ein Anwohner der Bahnhofsstraße in Neuzelle bemerkte einen ihm unbekannten Mann, welcher sein Grundstück über den Zaun betreten hatte. Als der Grundstücksinhaber den Eindringling daraufhin ansprach, verließ der das Grundstück und verschwand in einem Kleintransporter mit einheimischen Kennzeichen. Jetzt wird geprüft, was es mit dem Geschehen auf sich hatte.

Eingebrochen. Ein aufmerksamer Zeuge teilte der Polizei mit, dass mehrere Personen mit Alkoholflaschen einen Einkaufsmarkt in der Karl-Marx-Straße in Eisenhüttenstadt verlassen hätten. Da der Markt um diese Zeit nicht mehr geöffnet war, musste von einem Einbruch ausgegangen werden. Dies bestätigte sich auch. Zu diesem Zeitpunkt hatten sich noch Unbekannte gewaltsam Zutritt zum Markt verschafft und Alkohol gestohlen. Ermittlungen führten in der Folge zu vier einheimischen Jugendlichen. Eine Schuhabdruckspur, welche die Polizisten sichern konnten, verriet, dass zumindest einer der jungen Leute an dem Einbruch beteiligt gewesen war. Die Teenager im Alter von 14 bis 16 Jahren müssen sich jetzt Kriminalisten der Inspektion Oder-Spree/Frankfurt (Oder) gegenüber erklären.  

Eingedrungen. Noch Unbekannte gelangten in ein Mehrfamilienhaus in Frankfurt (Oder). Dort drangen sie gewaltsam in zwei Mieterkeller ein. Aus einem Keller stahlen sie ein silberfarbenes Herrenrad. Angaben zu gestohlene Gegenständen aus dem zweiten Keller sind noch unbekannt. Der Gesamtschaden konnte noch nicht beziffert werden.

Überschlagen. Auf der Bundesautobahn 10 zwischen den Anschlussstellen Rüdersdorf und Erkner in Richtung Frankfurt (Oder) ereignete sich ein Verkehrsunfall. Der Fahrer eines BMW kam aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Er überschlug sich und kam im Graben zum Liegen. Rettungskräfte brachten den verletzten Fahrer in ein Krankenhaus. Der Sachschaden wird mit ungefähr 10.000 Euro angegeben.

Verstorben. Auf der Bundesstraße 1 ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall. Aus noch ungeklärter Ursache waren zwischen Diedersdorf und Jahnsfelde ein Mercedes und ein Skoda Octavia frontal zusammengestoßen. Die drei Insassen des Mercedes sind nach bisherigen Erkenntnissen schwer verletzt. Bei ihnen handelt es sich um zwei Frauen im Alter von 44 und 74 Jahren sowie einen 73 Jahre alten Mann. Die beiden Insassen des Skodas waren im Fahrzeug eingeklemmt und konnten trotz des Einsatzes von Feuerwehr und Rettungskräften nur noch tot geborgen werden. Kriminalisten der Direktion Ost und Experten der Dekra ermitteln nun zur genauen Unfallursache.   
Zusammengestoßen. Auf der Ortsverbindungsstraße Wellmitz-Breslack ereignete sich ein tragischer Verkehrsunfall. Ungefähr 500 Meter hinter dem Ortsausgang Wellmitz in Richtung Breslack kam ein 56-jähriger Mann mit seinem Fiat aus bisher ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und stieß mit dem Wagen gegen einen Baum. Rettungskräfte bargen den Fahrer aus dem Auto. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Ein Rettungshubschrauber kam ebenfalls zum Einsatz. Jetzt ermitteln Kriminalisten der Inspektion Oder-Spree/Frankfurt (Oder) zur genauen Unfallursache.

Erfasst.
In der Franz-Mehring-Straße in Frankfurt (Oder) ereignete sich ein Verkehrsunfall. Der 85-jährige Fahrer eines Mazda befuhr die Franz-Mehring-Straße aus Richtung Heilbronner Straße. Er erfasste aus bisher ungeklärter Ursache einen Fußgänger, der mit seinem Hund die Fahrbahn aus Richtung Straße Am Kleistpark kommend überquerte. Rettungskräfte brachten den verletzten 75-jährige Fußgänger in ein Krankenhaus. Der Sachschaden wird mit ungefähr 2.000 Euro angegeben.

Ausgebaut. Diebe drangen in der Poststraße in Tauche/Lindenberg gewaltsam in den Innenraum eines Audi ein. Sie bauten mehrere Teile aus dem Fahrzeuginnern aus und stahlen sie. Der Gesamtschaden beläuft sich auf zirka 4.500 Euro.

Unerlaubt. Die Polizei wurde über einen Verkehrsunfall auf dem Tankstellengelände in Lindenberg informiert. Hier fuhr ein Fahrzeugführer gegen die Luftsäule und entfernte sich anschließend vom Unfallort. Ermittlungen führten zum Aufenthaltsort des Fahrzeugführers. Dieser pustete bei der Kontrolle 1,50 Promille und gab an, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Eine Fahndungsabfrage ergab außerdem, dass gegen den 30-Jährigen ein Haftbefehl vorlag. Er wurde, nach Abschluss der Maßnahmen, welche zur Bearbeitung des Verkehrsunfalles notwendig waren, in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Verdächtigt. Polizeibeamten fiel auf der Bundesautobahn 12 bei Frankfurt (Oder) ein BMW auf, welcher zur Fahndung ausgeschrieben war, weil dieser im Raum Diepholz als gestohlen gemeldet wurde. Im Wagen befanden sich zwei Männer im Alter von 35 und 45 Jahren. Sie wurden unter dem Verdacht der Hehlerei vorläufig festgenommen. Nach Bearbeitung des Vorgangs und richterlicher Entscheidung wurde gegen den 45-jährigen Fahrer Haftbefehl erlassen. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Gesperrt. Auf der Bundesstraße 246, zwischen den Orten Krügersdorf und Beeskow, ereignete sich ein Verkehrsunfall. Eine 59-jährige Fahrzeugführerin verlor die Kontrolle über ihren Wagen und prallte gegen einen Straßenbaum. Sie wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Zur Bergung des verunfallten Autos wurde die Straße zeitweise halbseitig gesperrt.

Aufgehebelt. Der Bewohner eines Grundstücks in der Feldstraße in Gorgast informierte die Polizei über einen Schuppeneinbruch. Unbekannte waren in das Nebengelass eingedrungen, indem sie zuvor die Tür aufgehebelt hatten. Nach erstem Überblick wurden keinerlei Gegenstände aus dem Gebäudeinneren entwendet. Der Sachschaden an der Tür beläuft sich auf etwa 100 Euro.

Gelöscht. Die Polizei wurde über den Brand eines Papiercontainers in der Rosenstraße in Müncheberg informiert. Kameraden der Feuerwehr konnten die Flammen jedoch löschen, bevor größerer Schaden entstand. Weder Personen noch angrenzende Gebäude gerieten bei dem Geschehen in Gefahr. Die Polizei geht von Brandstiftung aus, zumal wenige Stunden zuvor am selben Ort Abfallsäcke entzündet worden waren.

Gescheitert. Die Polizei erhielt Kenntnis von einem versuchten Einbruch in der Straße Westufer in Müllrose. Dort versuchten Unbekannte gewaltsam in das Gebäude der Wasserwacht einzudringen. Dies gelang ihnen nicht. Trotzdem hinterlassen sie einen Schaden von ungefähr 500 Euro.

Beschädigt. Ein bislang unbekannter Autofahrer beschädigte auf seiner Fahrt in der Bahnhofstraße in Eisenhüttenstadt vier Fahrzeuge und entfernte sich unerkannt. Anwohner informierten die Polizei über diesen Vorfall. Die Beamten konnten vier am Fahrbahnrand abgestellte Autos feststellen, die starke Beschädigungen aufwiesen. Sie sicherten Spurenmaterial, das sie unverzüglich einer Auswertung zuführten. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Verursacht.
In der Müllroser Chaussee in Frankfurt (Oder) ereignete sich ein Verkehrsunfall. In Höhe Brücke kam aus bisher ungeklärter Ursache der 70-jährige Fahrer eines Opel nach links von der Fahrbahn ab und geriet in den Gegenverkehr. Dort stieß er mit einem VW zusammen. Dessen 59-jähriger Fahrer blieb unverletzt und konnte seine Fahrt mit dem Auto nach der Unfallaufnahme fortsetzen.  Rettungskräfte brachten den 70-jährigen Unfallverursacher in ein Krankenhaus. Sein Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Infolge des Unfalls kam es zu Beschädigungen einer Leitplanke und einer Baustellenampel. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ungefähr 10.000 Euro.

Entwendet. Unbekannte drangen gewaltsam in einen Ford ein. Anschließend entwendeten sie eine auf dem Beifahrersitz liegende Tasche. Der Ford stand zur Tatzeit auf einem Parkplatz vor einer Kindertagesstätte im Glagower Ring in Eisenhüttenstadt. Die geschädigte Ford-Fahrerin brachte ihr Kind in die Einrichtung als das Auto aufgebrochen wurde. Mit der Handtasche verschwanden unter anderem persönliche Papiere, Schlüssel und ein Mobiltelefon. Die Polizei nahm eine Anzeige auf und sicherte Spuren. Der Schaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro.