Verschwunden. Von einem Feld nahe der Bahnlinie in Golzow verschwanden Teile einer Beregnungsanlage. Die unbekannten Täter hinterließen einen Schaden von zirka 9.000 Euro.

Widersetzt.
Aufgrund mehrerer Diebstahlshandlungen in einem Discounter Am Wiesengrund in Eisenhüttenstadt erhielten zwei 24- und 30-jährige Männer bereits mehrfach Hausverbote von den Mitarbeitern des Marktes. Dennoch betraten sie erneut den Markt. Die Angestellten informierten die Polizei. Als die beiden Männer die Beamten sahen, versuchte der Ältere zu flüchten, was ihm nicht gelang. Es erfolgte die vorläufige Festnahme der beiden. Als sie zum Streifenwagen gebracht werden sollten, widersetzten sie sich. Dabei erlitt ein Polizeibeamter leichte Verletzungen. Selbst im Auto bekundeten sie lautstark ihren Unmut über diese Fahrt zum Polizeirevier. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte in Verbindung mit Ladendiebstahl und Hausfriedensbruch dauern an.

Durchsucht. Unbekannte verschafften sich gewaltsam Zugang zu einem Geschäft in der Werkstraße in Eisenhüttenstadt. Hier durchsuchten sie das Inventar. Eine Übersicht von gestohlenen Gegenständen liegt noch nicht vor. Der Sachschaden wird mit ungefähr 3.500 Euro beziffert. Spezialisten der Kriminaltechnik übernahmen die Spurensicherung.
Alkoholisiert. Der 42-jährige Fahrer eines Mercedes befuhr die Beckmannstraße in Richtung Rosa-Luxemburg-Straße in Frankfurt (Oder). Aus bisher ungeklärter Ursache stieß er hier gegen einen am Fahrbahnrand parkenden Audi. Der Mann blieb unverletzt. Der Sachschaden wird mit ungefähr 20.000 Euro angegeben. Während der Unfallaufnahme bemerkten die Polizeibeamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes. Ein durchgeführter Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 1,45 Promille an. Daraufhin erfolgten eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheines.

Gestört.
Eine Ruhestörung wurde in der Poststraße in Beeskow gemeldet. Dort soll Musik lautstark abgespielt worden sein und diese die Nachtruhe erheblich stören. Vor Ort konnte der Ausgangspunkt der Ruhestörung lokalisiert werden und es wurde mit den Verursachern das Gespräch gesucht. Dabei wurde bekannt, dass in einer Wohnung des Mehrfamilienhauses eine Schlagernacht stattfindet. Die Wohnungsinhaber wurden daraufhin zur Einhaltung der Nachtruhe ermahnt, der sie auch nachkamen.

Festgenommen.
Eine Gruppe von mehreren Personen wurde im Bereich des ehemaligen Hortenvorplatzes in Frankfurt (Oder) festgestellt, die dort auch Alkohol konsumierten, obwohl für diesen Bereich ein Verbot des Alkoholkonsums besteht. Durch die vor Ort handelnden Beamten erfolgten daraufhin die Personenkontrollen. Es wurden alle Personalien mit den Auskunftssystemen der Polizei abgeglichen. Dabei wurde bekannt, dass gegen eine anwesende Frau (29 Jahre alt und ohne festen Wohnsitz) ein Haftbefehl vorliegt. Nach dem ihr dieses mitgeteilt wurde, erfolgte die vorläufige Festnahme und die anschließende Verbringung in die zuständige Justizvollzugsanstalt. Die Personalien aller festgestellten Personen, die Alkohol konsumiert hatten, wurden zuständigkeitshalber dem Ordnungsamt gemeldet.

Gelöscht.
In der Rosenstraße in Müncheberg brannte ein Papiercontainer. Die Feuerwehr löschte den Brand. Personen oder Gebäude kamen nicht zu Schaden. Zur Schadenshöhe liegen keine Angaben vor. Die Polizei nahm eine Anzeige wegen Sachbeschädigung durch Inbrandsetzen auf.

Geklettert. Unbekannte Täter kletterten über den Zaun eines Kleingartens an der Frankfurter Straße in Seelow. Mit Gewalt öffneten sie ein Nebengelass. Derzeit ist noch unklar, ob aus dem Gebäude etwas fehlt. Die Bungalowtür wies auch Spuren der Einbrecher auf, doch sie blieb verschlossen. Der Sachschaden beträgt zirka 200 Euro. Die Polizei fotografierte die Schäden und nahm eine Anzeige auf.

Zusammengestoßen. Der Fahrer eines Lastkraftwagens war zwischen Gusow und Letschin unterwegs. Dabei stieß er mit einem Wildschwein zusammen, welches danach verschwand. Trotz eines Schadens von etwa 1.000 Euro blieb das Fahrzeug betriebstüchtig und der Fahrer unverletzt.

Gerufen.
Polizisten wurden in die Karl-Marx-Straße in Frankfurt (Oder) gerufen. Im Bereich der dort gelegenen Lenné-Passagen hatten sich Meldungen zufolge mehrere Jugendliche eine tätliche Auseinandersetzung geliefert. Am Ort konnten keine Personen mehr festgestellt werden. Jedoch fand sich der Ausweis eines Jugendlichen, der nun Fragen von Kriminalisten beantworten muss.

Kollidiert. Zwischen Rauen und Kolpin ereignete sich ein Verkehrsunfall. Kurz vor dem Ortseingang Kolpin kollidierte die Fahrerin eines VW mit einem Reh. Die Frau blieb unverletzt und konnte die Fahrt mit ihrem Auto fortsetzen.  Das Tier verendete an der Unfallstelle. Der Sachschaden wird mit ungefähr 800 Euro angegeben.

Gestoppt. Polizeibeamte stoppten im Rahmen einer Verkehrskontrolle auf der Autobahn 12 Richtung Frankfurt (Oder), kurz vor Fürstenwalde einen Ford Transit. Eine Überprüfung des Fahrzeuges ergab, dass dieses in Großbritannien als gestohlen gemeldet war. Für den 35-jährigen Fahrer endete hier die Fahrt. Er leistete bei der anschließenden vorläufigen Festnahme und der Fahrt zur Polizeiinspektion Fürstenwalde erheblichen Widerstand. Dabei verletzte sich ein Beamter leicht. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Aufgefahren.
Der Fahrer eines Citroen fuhr auf einen BMW auf. Dieser stand verkehrsbedingt haltend an einer Ampel in der Kieler Straße in Frankfurt (Oder). Bei dem 56-jährigen Fahrer des Citroen zeigte ein Atemalkoholtest einen Wert von 3,06 Promille an. Für ihn folgte im Krankenhaus eine Blutentnahme. Der 52-jährige Fahrer des BMW erlitt bei dem Unfall Verletzungen und kam in ein Krankenhaus. Kräfte der Feuerwehr mussten eine Ölspur beseitigen. Der Schaden konnte noch nicht beziffert werden.