Verqualmt. Im Pflaumenweg in Frankfurt (Oder) qualmte es mittags aus einer Wohnung. In einer Küche war der Inhalt eines Topfes in Brand geraten. Der stark qualmende Topf wurde auf den Balkon getragen und die Wohnung gelüftet. Drei Personen, die sich in der Wohnung befanden, wurden ambulant behandelt wegen des Verdachts der Rauchgasvergiftung. Andere Wohnungen und Mieter blieben unversehrt.

Abgekommen. Der Fahrer eines Peugeot kam auf der B168 kurz vor dem Ortseingang Trebus von der Straße ab und stieß gegen die Leitplanke. Der Fahrer blieb unverletzt, sein Auto musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt etwa 2.000 Euro.

Aufgebrochen. Unbekannte Täter brachen im Winzerring in Frankfurt (Oder) fünf Schuppen auf. Bis auf vier der Vorhängeschlösser fehlte nach ersten Erkenntnissen nichts.

Kontrolliert. Die Polizei hielt in der Eisenbahnstraße in Fürstenwalde einen Mitsubishi zur Kontrolle an. Dabei stellte sie fest, dass der Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Er erhielt eine Anzeige und musste den Wagen stehen lassen.

Zusammengestoßen. Auf der  B246 bei Groß Scheuen stieß der Fahrer eines Fiat-Transporters mit einem Reh zusammen, welches danach verendete. Der Transporter konnte nicht weiterfahren, weil Betriebsstoffe ausliefen. Der Fahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden beträgt geschätzte 1.800 Euro.

Gelöscht. In Lietzen Vorwerk brannte ein Holzunterstand. Dieser steht in einem Gemeinschaftsgarten. Die Freiwillige Feuerwehr war im Einsatz und löschte. Nun untersucht die Kriminalpolizei, wie es zu dem Brand kommen konnte.

Gestohlen. Diebe haben in der Bergstraße in Eisenhüttenstadt einen Audi gestohlen. Sie hinterlassen dem Besitzer einen Schaden von ungefähr 11.000 Euro. Die Polizeibeamten haben umgehend die Fahndung nach dem Fahrzeug eingeleitet.

Unverletzt. Kurz vor dem Bahnübergang bei Berkenbrück geriet der Fahrer eines MAN-Lkw  teilweise von der Straße ab. Er blieb unverletzt und konnte sich um Hilfe kümmern. Ein paar Stunden später war die Landstraße 38 wieder frei befahrbar.

Getestet. Polizeibeamte stoppten im Rahmen einer Verkehrskontrolle den Fahrer eines BMW in der Rauener Straße in Fürstenwalde. Ein durchgeführter Drogenschnelltest bei dem 32-jährigen Fahrer verlief positiv. Für ihn ging es dann im Streifenwagen weiter zu einer Blutentnahme, die ein Arzt vornahm. Die Beamten untersagten ihm anschließend die Weiterfahrt mit seinem Auto.

Gestürzt. Aus bisher ungeklärter Ursache stürzte auf dem Radweg der B246 zwischen Storkow und Wendisch Rietz ein 44-jähriger Fahrradfahrer. Rettungskräfte brachten den verletzten Mann in ein Krankenhaus.

Gespendet. Zwei angeblich taubstumme Mitmenschen hielten einem Storkower auf dem Parkplatz eines Discounters in der Burgstraße eine Sammeldose vor und baten mit Gesten um eine Spende. Der war gerade auf dem Weg zu seinem Fahrzeug, um seinen Einkauf darin zu deponieren. Er kam der Bitte nach und steckte Geld in die Dose. Dann setzte er seinen Weg zum Fahrzeug fort, packte den Einkauf in das Auto und brachte den Einkaufswagen zurück. Diese kurze Zeitspanne nutzten die beiden und stahlen aus dem Auto die Geldbörse. Damit verschwanden sie unerkannt. Der Schaden konnte noch nicht abschließend beziffert werden.

Eisglatt. Auf der L38 zwischen Demnitzer Mühle und Berkenbrück, kurz vor dem Bahnübergang ereigneten sich drei Verkehrsunfälle. Die Fahrer der Pkw Opel, Toyota und Nissan kamen jeweils von der Fahrbahn ab. Zur Zeit der Unfälle herrschte witterungsbedingt Glatteis auf der Straße. Die beiden 51- und 65-jährigen Fahrer und die 22-jährige Fahrerin blieben unverletzt.

Aufgetrennt.
Unbekannte Täter trennten Vorhängeschlösser, beziehungsweise eine Kette auf, um auf das Gelände einer Firma in der Letschiner Straße in Gusow-Platkow zu gelangen. Dann drangen sie durch ein Fenster in das Firmengebäude ein und stahlen unter anderem einen Spezialbohrersatz, einen Werkzeugtrolley und Gewichte für Traktoren. Der Schaden beträgt ungefähr 10.000 Euro.

Verletzt. Zu einem Verkehrsunfall kam es im Bereich Dr.-Wilhelm-Kültz-Straße und Am Stern in Fürstenwalde. Aus bisher ungeklärter Ursache kollidierten dort ein VW und ein Audi. Rettungskräfte brachten die verletzte 61-jährige Fahrerin in ein Krankenhaus. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro.

Entwendet. Die Polizei erhielt Kenntnis von einem Diebstahl in der Trebuser Straße in Fürstenwalde. Dort verschafften sich Unbekannte Zugang zu einer Baustelle und entwendeten mehrere Meter Stromkabel, das im Außenbereich lag. Der Sachschaden beläuft sich auf ungefähr 1.800 Euro.

Aufgefallen.
Aufgrund seiner auffälligen Fahrweise stoppten Polizeibeamte im Rahmen einer Verkehrskontrolle einen Radfahrer in der Reinheimer Straße in Fürstenwalde. Ein durchgeführter Atemalkoholtest bei dem 53-Jährigen zeigte einen Wert von 3,5 Promille an. Die Polizeibeamten fuhren mit dem Mann zu einem Arzt, der eine Blutentnahme vornahm.

Sichergestellt. Polizeibeamte stoppten im Rahmen einer Verkehrskontrolle im Spartakusring in Frankfurt (Oder) den Fahrer eines Renault. Während der Kontrolle bemerkten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes. Ein entsprechender Test zeigte einen Wert von 1,5 Promille an. Für den 49-jährigen Fahrer ging es nun im Streifenwagen zur Blutentnahme weiter. Seinen Führerschein stellten die Polizisten sicher.

Verwirrt. Ein Anrufer teilte der Polizei mit, dass er in der Ortslage Falkenberg einen Mann bemerkte, der bei ihm einen sehr verwirrten Eindruck hinterließ. Bei Eintreffen der Polizeibeamten verschwand der Mann in einem Waldgebiet. Um den offensichtlich Hilflosen bei der kalten Witterung so schnell wie möglich zu finden, kamen weitere Polizeibeamte und ein Polizeihubschrauber zum Einsatz.  Sie fanden den 31-Jährigen zwischen Berkenbrück und Demnitzer Mühle. Der Mann kam in ein Krankenhaus.