Abgeschleppt. Im Buschmühlenweg in Frankfurt (Oder) ereignete sich ein Verkehrsunfall. Nach ersten Erkenntnissen kollidierten in einer Einengung der Straße ein VW-Kleintransporter und ein Mercedes.  Bei dem Unfall erlitt die 21-jährige Fahrerin des Kleintransporters leichte Verletzungen und kam in ein Krankenhaus. Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 15.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Für die Zeit der Unfallaufnahme blieb die Straße voll gesperrt.

Gesprengt. Die Polizei erfuhr von einem beschädigten Eintrittsgeldautomaten eines Badestrandabschnittes in der Beeskower Straße in Müllrose. Dort haben Unbekannte den Automaten gesprengt. Der Sachschaden beläuft sich auf ungefähr 1.000 Euro. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Eingebrochen. Der Inhaber eines Nagelstudios in Eisenhüttenstadt, in der Lindenallee teilte mit, dass Unbekannte in seinen Laden eingebrochen sind und alles durchwühlt haben. Nach ersten Erkenntnissen hatten sie seine Registrierkasse und leere Handyverpackungen entwendet. Die Registrierkasse wurde nach Bekanntwerden der Tat durch einen Bürger, etwa 100 Meter vom Tatort entfernt, in einem Gebüsch aufgefunden. Das zuvor darin befindliche Bargeld fehlte. Der Schaden soll sich auf  zirka 1.300 Euro belaufen. Eine Anzeige wurde aufgenommen und Kriminaltechnik zum Einsatz gebracht.   

Gestellt. Durch eine aufmerksame Eisenhüttenstädterin wurde bekannt, dass sich auf dem Gelände der Pestalozzi-Schule in Eisenhüttenstadt eine männliche Person aufhielt und offensichtlich in einen dortigen Holzschuppen eingedrungen war. Als die Beamten vor Ort eintrafen, stellten sie den Mann fest, der gerade dabei war, ein Fenster des eigentlichen Schulgebäudes aufzuhebeln. Der Täter versuchte zwar zu flüchten, konnte aber gestellt werden. Auch das auf der Flucht weggeworfene Tatwerkzeug, ein Schraubendreher, konnte aufgefunden werden. Der 39-jährige Mann aus Eisenhüttenstadt wurde vorläufig festgenommen und der Kriminalpolizei übergeben. Der Schaden konnte zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht beziffert werden.

Entwendet. Zivilkräfte der Polizei stellten auf der Bundesautobahn 12 einen VW T5 fest, der auf dem Weg in Richtung Polen war. Das Fahrzeug wurde an der Anschlussstelle Briesen kontrolliert und dabei festgestellt, dass die Frankfurter Kennzeichentafeln nicht an diesen VW gehörten sondern dieser in Niedersachsen entwendet worden war. Der 25-jährige Fahrer wurde vorläufig festgenommen und nach der Vernehmung dem Amtsgericht Fürstenwalde vorgeführt. Hier wurde ein Haftbefehl erlassen und der Fahrer in die nächstgelegene Justizvollzugsanstalt verbracht.

Gestohlen. Unbekannte drangen in Büroräume in der Bahnhofstraße in Beeskow ein. Hier durchsuchten sie die Räumlichkeiten und stahlen Mobiltelefone. Der Gesamtschaden wird mit ungefähr 3.000 Euro angegeben. Kriminaltechniker konnten umfangreiches Spurenmaterial sichern.

Kollidiert. Der 62-jährige Fahrer eines Kleintransporters Renault befuhr die Bundesstraße 246 aus Richtung Storkow kommend in Richtung Wendisch Rietz. Aus bisher ungeklärter Ursache kam er nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte dort mit einem Baum. Kräfte der Feuerwehr konnten den eingeklemmten Fahrer aus dem Fahrzeug befreien und Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Der Sachschaden wird mit zirka 15.000 Euro angegeben.

Gestürzt. Ein mit zwei Personen besetztes Pferdegespann befuhr einen Waldweg zwischen Niewisch und Friedland. Der Lenker des Gespannes beabsichtigte, auf die Bundesstraße 168 aufzufahren. Nach ersten Erkenntnissen durchfuhr das Gespann ein Loch im Weg. Daraufhin verlor der Beifahrer das Gleichgewicht und stürzte auf den Boden. Hier überrollte ihn der mit Holz beladene Wagen. Dabei erlitt er Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in ein Krankenhaus.

Gefälscht.
Polizeibeamte haben einen BMW zwischen der Anschlussstelle Frankfurt West und der Grenze gestoppt. Während der Kontrolle fiel den Beamten ein mit Hand aufgebrachtes Zeichen auf der Kennzeichentafel auf. Dies stellt eine Urkundenfälschung dar. Die Polizisten nahmen eine Anzeige auf und stellten die Kennzeichen sicher.

Misslungen. Der Besitzer eines Honda bemerkte Beschädigungen an seinem Fahrzeug, das in der Hermann-Boian-Straße in Frankfurt (Oder) abgestellt war. Die Polizeibeamten stellten fest, dass sich Unbekannte gewaltsam Zugang zum Innenraum des Autos verschafften und Manipulationen am Zündschloss vornahmen, aber ohne Erfolg. Trotz allem hinterlassen sie einen Schaden von ungefähr 200 Euro.

Eingedrungen. Unbekannte drangen gewaltsam in ein Einfamilienhaus in der Unterschleuse in Eisenhüttenstadt ein. Innen durchsuchten sie das Inventar. Angaben über gestohlene Gegenstände oder den Gesamtschaden liegen nicht vor. Spezialisten der Kriminaltechnik haben die Spurensicherung übernommen.

Aufgebrochen. In Frankfurt (Oder) wurden in der Fürstenwalder Poststraße mehrere Bungalows und das Vereinshaus der Gartenanlage „Sonnenhang“ angegriffen. Unbekannte brachen bei drei Lauben die Türen und bei einer Laube ein Fenster auf, um in diese zu gelangen. Ob etwas aus den Lauben entwendet wurde ist unbekannt. Aus dem Vereinshaus wurden alkoholische Getränke entwendet. Der Gesamtschaden ist gegenwärtig noch unbekannt. Anzeigen wurden aufgenommen.