Frankfurt/Oder (geh). Die Bauarbeiten in der Rosa-Luxemburg-Straße gehen schneller voran als geplant.

Auf Wanderschaft über die Rosa-Luxemburg-Straße waren am Mittwoch Männer von der Verkehrstechnik. Sie trugen die Absperrungen auf die gegenüberliegende Seite. Ende voriger Woche musste der Verkehr stadtauswärts auf die linke Fahrspur ausweichen. Auf der rechten wird nun die Deck- und Bindeschicht erneuert.
Dadurch werden die Beckmannstraße und der nördliche Teil der Halben Stadt zur Sackgasse. Auch im Busverkehr gibt es Veränderungen. Die Linien 980, 981, 985und N1 werden in dieser Zeit ab der Haltestelle Magistrale bis zur Haltestelle Hansastraße ohne zusätzlichen Halt umgeleitet. Die Haltestellen Bruno-Peters-Berg, Beckmannstraße und Lennéstraße stadtauswärts entfallen. Für die Haltestelle An der Alten Universität wird weiterhin als Ersatz die Haltestelle Magistrale in der Karl-Marx-Straße bedient. Das Ganze soll etwa drei Wochen andauern. Dann gehen die Arbeiten im Kreuzungsbereich Magistrale/Rosa-Luxemburg-Straße weiter. Der Grenzübergang wird gesperrt.