Strausberg (eb/geh). Die stimmberechtigten Mitglieder von Bündnis 90/Die Grünen Märkisch-Oderland wählten einstimmig René Trocha zu ihrem Direktkandidaten im Wahlkreis 32 (Petershagen/Eggersdorf, Rüdersdorf und Strausberg) für die Landtagswahl am 1. September 2019.

In seiner Bewerbungsrede machte Trocha deutlich, dass er für eine Politik stehe, die Mensch und Natur in den Mittelpunkt stellt,  Veränderungen mutig anpackt und für eine offene und gerechte Gesellschaft eintritt. Besonders sagt er den vielen illegalen Müll-ecken in der Natur den Kampf an. Dem 48-jährigen Gemeindevertreter aus Petershagen sei es wichtig die ökologischen, sozialen und weltoffenen Positionen von Bündnis 90/Die Grünen zu vertreten. Gemeinsam mit anderen Landtagskandidaten und bündnisgrünen Mitgliedern wolle er Brandenburg „fairwandeln“. „Ich freue mich sehr, dass mir die Mitglieder ihr Vertrauen ausgesprochen haben. Umweltschutz und soziale Gerechtigkeit sind für mich die zentralen politischen Themen unserer Zeit. Nur wenn wir sie verbinden, können wir der von vielen befürchteten Spaltung unserer Gesellschaft entgegenwirken“, so Trocha.
Den Menschen müsse gezeigt werden, dass die Lösung ihrer Probleme nicht in einer rückwärtsgewandten und ausgrenzenden, sondern in einer positiven, weltoffenen und zukunftsfähigen Politik liegt. „Ob als gelernter Koch, Sport- und Fitnesskaufmann oder während meiner selbstständigen Tätigkeit im Wohnungsbau - in den letzten Jahrzehnten habe ich die Bedürfnisse, Ängste und Wünsche von Menschen in verschiedenen Lebenslagen und aus verschiedenen Bereichen der Gesellschaft kennengelernt“, meint der Bündnisgrüne. Umwelt- und Naturschutz bezeichnet er als eines seiner Herzensthemen. Im Zeitalter des Klimawandels sei Umweltschutz eine dringend notwendige Investition in die eigene Zukunft und die der Kinder. Trocha: „Doch die rot-rote-Landesregierung hat es in den letzten Jahren versäumt, entsprechend zu handeln.“
Michael Jungclaus, Sprecher des Kreisverbandes Märkisch-Oderland und Mitglied des Brandenburger Landtages ergänzt: „Als Kreisverband freuen wir uns sehr, dass René Trocha für uns als Direktkandidat zur Landtagswahl antritt.“ Mit den Kandidatinnen und Kandidaten wolle der Kreisverband authentisch die bündnisgrünen Positionen vertreten und mit den Bürgern darüber diskutieren. „René Trocha wird einen engagierten und motivierten Wahlkampf führen und somit dazu beitragen, dass wir Bündnisgrüne weiter wachsen“, ist sich Jungclaus sicher. Ziel sei es, bei der kommenden Landtagswahl zweistellig abzuschneiden und Verantwortung für Brandenburg zu übernehmen.
René Trocha wurde 1970 in Strausberg geboren. Der gelernte Fitness- und Sportkaufmann ist vierfacher Vater, seit 2014 Gemeindevertreter in Petershagen/Eggersdorf und seit Anfang 2017 Mitglied im Vorstand des Kreisverbandes. Weiterhin engagiert er sich aktiv im NABU. In Neuenhagen leitet Trocha das NaturschutzCamp-Neuenhagen e.V und kümmert sich dort um Umweltbildung für Kinder und Jugendliche.