Ostbrandenburg (eb/geh). Die E-Jugend der SpG Tauche/Lindenberg reiste am 1. Mai voller Vorfreude nach Seelow, um am Victoria-Cup teilzunehmen.

Bei 14 teilnehmenden Mannschaften stand ein großes Programm auf dem Plan. Wie schon so oft, musste das Team um Trainer Manfred Gliese das Auftaktspiel um den Pokal bestreiten. Leider ging es gegen den Gastgeber Seelow I knapp mit 0:1 verloren. „Dadurch waren die Spieler aber gleich drin im Turnier, und verloren in der Vorrunde kein Spiel mehr”, berichtet Michael Voß vom SV Tauche.
Im Halbfinale spielten Roman Lezynski, Philipp Paul, Robert Mell, Marlon Lassek, Anna Mell, Nils Breske, Wilhelm Nischan, Hannes Rocher und Maarten Voß dann gegen Seelow II und verloren wiederum nur knapp. Um so schöner war es dann, das Spiel um Platz drei gegen Müllrose für sich zu entscheiden. Sieger ist der SV Staaken geworden.
Abgerundet wurde der Tag mit einem Besuch auf dem Rummel, der gleich neben dem Stadion aufgebaut war.
Das Team aus dem Landkreis Oder-Spree fand in Seelow ein tolles und sehr gut organisiertes Fußball-Fest vor. „Da lohnte sich auch die zeitige und lange Anfahrt, die am Feiertag auch nicht selbstverständlich ist”, so Voß. „Deshalb an dieser Stelle auch noch mal ein großer Dank an die Eltern.”