Wriezen (geh). Seit vielen Jahren besteht eine Schulpartnerschaft zwischen der japanischen Hachioji Junior & Senior High School und den Evangelischen Johanniter-Schulen in Wriezen. Die weite Entfernung macht einen regelmäßigen Austausch schwierig. Umso mehr freuten sich die Wriezener, dass sie kürzlich eine kleine Delegation aus Hachioji begrüßen durften. Zwei Schülerinnen, ein Student und eine Studentin aus Hachioji trafen sich zunächst mit den Gastgebern des Gymnasiums auf dem Wriezener Friedhof zur Blumenniederlegung am Grab von Dr. Koenuma und wagten danach einen Blick in das tägliche Geschehen im Gymnasium. Sie zeigten großes Interesse an den offenen Lernformen. Nach einer Führung durch das Haus blieb dann auch noch Zeit, sich zu Unterschieden im Schulsystem auszutauschen. Unterstützt und begleitet wurde die Delegation von einer Abgesandten der Stadtverwaltung in Hachioji, einer Dolmetscherin und von Karsten Ilm, Bürgermeister von Wriezen.