Ostbrandenburg (eb/geh). Die IHK Ostbrandenburg hat die Gewinner der CityOffensive 2018 ermittelt. Dabei erreichte die Händlergemeinschaft der Stadt Seelow den 3. Platz, dotiert mit 10.000 Euro. Die Aktion „CityGutschein Seelow” wurde dabei prämiert. Bei der Preisverleihung waren neben Seelows Bürgermeister Jörg Schröder auch Angelika Voigt von der Tourist-Information „Oderbruch und Lebuser Land”, die BBU-Vorstandsvorsitzende Maren Kern, Ilona Höhne aus der Stadtverwaltung Seelow und Handwerkskammer-Geschäftsführer Uwe Hoppe anwesend.  Mit dem Projekt „Storkow2.0 - Altstadt neu erleben” gewannen der Mittelstandsverein und der Verein Alinae Lumr die diesjährige CityOffensive. Der 2. Platz ging an die Werbe- und Interessengemeinschaft Prenzlau, die sich über 13.000 Euro freuen darf. Für den Bernau Stadtmitte e.V. und die Leute der Werbegemeinschaft „Bernauer Innenstadt - Bewusst hier!” gab es den 4. Platz und somit 8.000 Euro. Bei der CityOffensive unter dem Motto „Kreative Innenstadt - online entdecken & live erleben“ reichten acht Vereinigungen Vorschläge für kreative Aktionen ein, um Innenstädte zu stärken.