Seelow (eb/geh). Im Schweizerhaus fand vorigen Samstag der 8. Handwerkertag statt.

Die Freude bei Marion Krüger, der Vorsitzenden des Heimatvereins „Schweizerhaus Seelow” und Bürgermeister Jörg Schröder über das große Interesse am Handwerkertag im Schweizerhaus war nicht zu übersehen. Handwerker präsentierten ihre Fähigkeiten in lockerer Atmosphäre, die schnell auf die Offiziellen übersprang. Sowohl der Präsident der Handwerkskammer Wolf-Harald Krüger als auch Landrat Gernot Schmidt waren bester Laune, als sie den Handwerkertag eröffneten. Bei allem Spaß nutzte Wolf-Harald Krüger aber auch die Gelegenheit, die anwesenden Unternehmer darauf hinzuweisen, dass noch mehr Ausbildungsmöglichkeiten im Handwerk dringend notwendig sind. Landrat Gernot Schmidt verwies indes darauf, dass Handwerk auch immer etwas mit Tradition zu tun hat - nicht zuletzt, weil viele Betriebe schon seit Generationen in Familienhand sind.
Wie sich die Traditionen im Laufe der Jahre entwickelt haben, präsentierten die Handwerker beim Berufeparcours. An jeder Station gab es einen Stempel auf eine Stempelkarte. Wenn jeder Stand besucht war, wurde dem Nachwuchs ein Kindergesellenbrief ausgehändigt.
Übrigens: Viele der anwesenden Betriebe hatten an der Sanierung des Schweizerhauses mitgewirkt, so dass sie ihre Kunst den Interessierten direkt vor Ort erklären konnten.