Frankfurt/Oder (eb/geh). Mit einer neuen Centermanagerin werden die Lenné Passagen für die kommenden Jahre gut aufgestellt.

Sibylle Wunderlich hat deutschlandweit Erfahrungen mit großen und kleineren Einkaufszentren gesammelt. Sie wird geholt, wenn es um neue Shoppingcenter geht oder wenn es gilt, in die Jahre gekommene Einkaufszentren technisch und vom Angebot her zukunftssicher zu machen. Die Marketing-Spezialistin ist seit knapp zwei Monaten bei der Berliner CMde Centermanager und Immobilien GmbH für das Centermanagement und mit weiteren Mitarbeitern für die kaufmännische Objektverwaltung und die Vermietung der Lenné Passagen in Frankfurt (Oder) zuständig. „Es sind aufregende Zeiten im Einzelhandel“, sagt Sibylle Wunderlich. Der in den Bereichen Textilien und Elektronik starke Onlinehandel betrifft auch die Shoppingcenter. „Zurzeit profitieren wir mit unseren rund 40 Mietern auch von vielen Kunden aus Polen, bei denen der Onlinehandel heute erst ein Fünftel von dem in Deutschland ausmacht.“  
Derzeit werden neben Vermietungskonzepten auch andere Optimierungsmaßnahmen erarbeitet. Für etwaige Modernisierungen  und Umbauten im rund 25.000 Quadratmeter großen Center verfügt die CMde auch über einen Fachbereich Projektmanagement und Architektur. „Wir sind dabei flexibel und schnell“, sagt Wunderlich. Die Centermanagerin will mit Akteuren in der Stadt an einem Strang ziehen: „Wir werden mit dem Oderturm gegenüber, aber zum Beispiel auch mit der Wohnungswirtschaft Frankfurt (Oder) zusammenarbeiten.“ Ein gemeinsam abgestimmtes Marketing-Konzept und einheitliche Öffnungszeiten in der Innenstadt wären nächste Schritte.